Rundblick-Unna » Die Transplantation kann kommen – Stammzellenspender für Klaus gefunden

Die Transplantation kann kommen – Stammzellenspender für Klaus gefunden

Als die lang erwartete Nachricht kam, kannte die Erleichterung bei Klaus und seiner Familie keine Grenzen. Auch der große Freundes- und Bekanntenkreis freute sich mit. Für den 55-jährigen Blutkrebskranken Klaus aus Hamm konnte endlich ein Stammzellenspender gefunden werden!

Nach der schlimmen Diagnose musste etwas passieren. Seine Familie und Freunde haben alles in Bewegung gesetzt und organisierten Typisierungsaktionen in der näheren Umgebung. Gemeinsam mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) wurden im Januar Registrierungsaktionen in Hamm und Werne veranstaltet. Alles wurde versucht! Die Tochter des 55-Jährigen schrieb sogar einfach einige Fußballvereine an, und diese haben prompt geholfen. Der FC Schalke, der FC Bayern und der BVB haben Sachspenden für die Tombola zukommen lassen. Zudem wurden auch Geldspenden zur Deckung der Kosten bei den Typisierungsaktionen gesammelt.

„Groß gefeiert haben wir es nicht. Trotz Spender steht die Chance bei 50 zu 50“, teilte uns die Tochter Annika Glock auf Anfrage mit. Weiter berichtet sie: „Am 3. März beginnt die Stammzellen-Therapie in Wiesbaden, wo er jetzt schon seit einer Woche ist. Und dort wird er auch noch 6 – 8 Wochen bleiben müssen. Danach heißt es dann erst mal ein Jahr kein richtiges Leben … Aber wir hoffen das es dann bergauf geht.“

An dieser Stelle möchten wir Klaus und seiner Familie alles Gute für die Zukunft wünschen und dass er seine fünf Enkelkinder aufwachsen sehen kann. Das ist nämlich sein großer Wunsch!

Aber nicht nur Klaus träumt davon. Viele weitere Patienten benötigen einen Stammzellenspender! Und damit auch alle anderen Patienten die Chance erhalten, einen Stammzellenspender zu finden, folgt am 19. März die nächste Typisierungsaktion.
Die Registrierungsaktion findet in der Mensa der Sophie-Scholl-Schule in Hamm statt und läuft von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Die Bestimmung findet zum größten Teil über einen Wangenabstrich statt, um potenziellen Spendern die Angst vor einer vermeintlich schmerzhaften Prozedur zu nehmen.
Alle Blutspender im Alter von 17 bis 55 Jahre können sich dort typisieren und in einer zentralen Spenderdatei erfassen lassen. Die Ergebnisse aller Typisierungen laufen in einer zentralen Spenderdatei zusammen.

Wie bereits erwähnt, läuft die Aktion gemeinsam mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Weitere Informationen zum Thema gibt es auf www.dkms.de

Für die Registrierung hat der ahlener Handballspieler Björn Wiegers hat die Schirmherrschaft übernommen und ruft zur Teilnehmer und Geldspende auf.
Hier noch einmal die Daten auf einem Blick:

Samstag, 19.03.2016

von 11:00 Uhr – 16:00 Uhr in der Mensa der Sophie-Scholl-Gesamtschule
Eingang: Marinestraße / 59075 Hamm / Bockum-Hövel

DKMS Spendenkonto:
Commerzbank Hamm
IBAN DE93 4104 0018 0508 0858 00
BIC COBADEFFXXX
Stichwort: Klaus

Kommentare (8)

Kommentieren