Rundblick-Unna » Die Titelsammlung der Unna Radsportler geht weiter

Die Titelsammlung der Unna Radsportler geht weiter

Die Saison 2016 hat für die Radsportler gerade erst begonnen, aber die talentierten Sportlerinnen und Sportler des RSV Unna holten am Samstag im Radsport Leistungszentrum NRW in Neuss Büttgen den 5 und 6. NRW-Titel für den Rad-Sport-Verein Unna des Jahres 2016.

Auf der Radrennbahn im Sportforum Büttgen (hier müssen die Unnaer in der Woche weite Anreisen zum Training absolvieren) wurden am Samstag die NRW Omniums -Meisterschaften ausgetragen. Die Fahrten zum Training haben sich da wieder einmal ausgezahlt.

Franziska Koch in der weiblichen Jugend und Michel Heßmann in der männlichen Jugend, wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen überlegen die Omniums-Meistertitel in der weiblichen und männlichen Jugend. In der Juniorenklasse fehlte Top Favorit Luca Felix Happke, RSV, der in Frankfurt/Oder bei einem Lehrgang des Bundes Deutscher Radfahrer weilte.

Die “echten Straßenfahrer” des RSV, Jon Knolle, Platz 5, Christopher Fontayne, Platz 6 und Nils Goeke, Platz 8, holten sich vordere Plätze in der Juniorenklasse. In der Jugendklasse kam Vincent Sarad zudem auf den 12. Platz. Zwei „Bahn-Neulinge“ bestritten in der Schülerklasse ihre ersten Bahnrennen. Luca Harter (Platz 18) und Julius Dräger (Platz 14) haben noch viel Potenzial nach oben.

Für den nächsten Tag wurde Michel Heßmann dann auch noch von Landestrainer Markus Schellenberger in den NRW-Straßenkader berufen. Die NRW Auswahl hatte eine Einladung zum großen Jugendrennen in Belgien, dem „HERMAN VAN SPRINGEL DIAMOND“ in VORSELAAR erhalten und ging dort mit 5 Sportlern an den Start.

Bei Regen, Hagel, Kälte und Kopfsteinpflaster-Passagen hielt er gut mit und

konnte sich in dem Feld aus 170 Fahrern weit vorne präsentieren.

Mit einem Schnitt von 42,2 km/h wurden die 80 km absolviert und eine 30 Fahrer Spitzengruppe kämpfte mit „Haken und Ösen“ um den Sieg. Um diesem „Gerangel aus dem Wege zu gehen, eröffnete Michel Heßmann den Endspurt schon 300 m vor dem Ziel. Bis 50 m vor dem Ziel lag er noch an 1. Stelle, wurde dann aber noch überspurtet und auf Platz 8 verwiesen. Damit holte er nicht nur eine unerwartete Top Ten Platzierung in seinem ersten Rennen im Ausland, sondern gewann den Sonderpreis des „Jung-Jahrganges“ als Bestplatzierter des Jahrganges 2001.

Bald gibt es übrigens die Möglichkeit, das Team in Unna zu sehen.

Im Rahmen des Drahteselmarktes wird die Team-Vorstellung am 07.Mai 2016 von 12.15 Uhr bis 13.00 Uhr auf dem Unnaer Marktplatz stattfinden.

Die Team Vorstellung wird im Rahmen des

Als begeisterter Radsportler erwartet Sie neben der Team-Vorstellung ein attraktives und abwechslungsreiches Programm „Rund um das Rad“

Der RSV Unna 1968 e.V. würde sich freuen, auch die Leser vom Rundblick Unna dort begrüßen zu dürfen.

Auf dem Bild: das RSV Nachwuchs-Team mit den beiden neuen NRW Landesmeister/in Michel Heßmann (Mitte Li.) und  Franziska Koch (Mitte re.)

Kommentieren