Rundblick-Unna » Die Meldungen der Kreispolizeibehörde Soest vom Wochenende

Die Meldungen der Kreispolizeibehörde Soest vom Wochenende

Da war ja ne Menge los im Kreis Soest! Wir beginnen mit einem Raub in einer Spielhalle. Gestern betrat gegen 22.20 Uhr ein einzelner männlicher Täter die Spielhalle und forderte unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe des Bargeldes. Nach dem Erhalt eines vierstelligen Geldbetrages flüchtete der Täter zu Fuß. Die Nahbereichsfahndung verläuft ohne Ergebnis.

Beschreibung des Täters: männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 1,75m groß, kurze, dunkle Haare, 3-Tage-Bart, dunkel bekleidet.

In Wickede gab es Streit und Pfefferspray! In der Nacht auf Sonntag kam es gegen 01.00 Uhr es vor und in einer Gaststätte zunächst zu verbalen Streitigkeiten. Ein 21 jähriger Wickeder versprühte in diesem Zusammenhang Pfefferspray. Mehrere Personen wurden dabei leicht verletzt. Sie erlitten Augenrötungen. Gegen den uneinsichtigen Streithahn wird nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Weiter geht es mit einem Einbruch in Lippetal-Oestinghausen, Am Hach war in der Zeit von Freitag, 17:30 Uhr, bis Samstag, 04.00 Uhr, ein Einfamilienhaus das Ziel eines Einbruchs. Es wurde in das im Keller befindliche Büro eingebrochen. Dabei wurde Bargeld in vierstelliger Höhe entwendet.

Zur Zeit liegen keine Täterhinweise vor.

Nachster Halt – Werl. In der Zeit von 13:30 bis 17 Uhr, verschafften sich am Freitag unbekannte Täter Zugang zu einer Wohnung in der Panningstraße in Werl. Dabei traten sie die Wohnungstür ein. Entwendet wurden mehrere Elektrogeräte. Der Gesamtschaden liegt im dreistelligen Bereich.

Einbruch in Keller eines Mehrfamilienhauses im Ruploher Weg in Soest. Am Freitag wurde in der Zeit von 21:30 bis 22 Uhr zunächst die rückwärtige Kellertür des Hauses aufgebrochen. Anschließend wurden aus dem Keller zwei Fahrräder der Geschädigten entwendet. Der Gesamtschaden liegt im dreistelligen Bereich.

Bad Sassendorf-Lohne, Oberm Teich – Einbruch in Mehrfamilienhaus! In der Zeit von 15:30 Uhr bis 20:40 Uhr drangen bislang nicht bekannte Täter in die im Erdgeschoss befindliche Wohnung des Geschädigten ein. Mehrere Räume wurden durchwühlt. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnte noch nicht gesagt werden, ob etwas entwendet wurde.

Weiter geht’s in Werl-Büderich. In ein Einfamilienhaus in der Mönigstraße brachen in der Zeit von Freitag, 19 Uhr bis Samstag, 04.00 Uhr bislang unbekannte Täter durch ein Fenster in das Haus der Geschädigten ein und durchwühlten sämtliche Räume. Ob etwas entwendet wurde, kann zum derzeitigen Zeitpunkt nicht angegeben werden.

Zu einem Taschendiebstahl kam es am Freitag in der Klosterstraße in Lippstadt. In der Zeit von 08:30 bis 13:00 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter unbemerkt einem 26 jährigen Erwitter das Handy der Marke Samsung Galaxy J5 aus der Hosentasche. Kunden, die sachdienliche Angaben machen können, wenden sich bitte an die Polizei Lippstadt 02941-91000.

Weiter geht es in der Kurklinik Lippstadt-Bad Waldliesborn. In der Zeit von 15:00 Uhr bis 15:15 Uhr verschaffte sich ein bislang nicht bekannter Täter Zugang zu einem Zimmer. Entwendet wurden unter anderem die Geldbörse mit Bargeld und mehrere Ausweiskarten der beiden Geschädigten. Auch der Möbeltresor wurde aufgebrochen. Es entstand ein Gesamtschaden im dreistelligen Bereich.

Soest, Wiesmannweg – Einbruch in Mehrfamilienhaus: In der Zeit von Freitag, 18 Uhr bis 19 Uhr, hebelten unbekannte Täter ein Fenster zur Wohnung der Geschädigten auf. Sämtliche Räume wurden durchwühlt. Es wurde ein Bargeldbetrag in dreistelliger Höhe entwendet. Der entstandene Sachschaden wird ebenfalls dreistellig beziffert.

Zu einem Einbruch in einen Kiosk kam es am Samstag gegen 0.20 Uhr. In den Kiosk an der Unnaer Straße brachen unbekannte Täter die als Lagerraum genutzte Garage auf und entwendeten Getränkedosen im Wert von über 100 Euro.

Auf der Flucht verloren sie in Tatortnähe einen Teil des Diebesgutes. Es entstand ein Gesamtschaden im hohen dreistelligen Bereich.

Soest, Simplicissimusweg – Einbruch in Einfamilienhaus: In der Zeit von 05:00 Uhr bis 23:45 Uhr brachen am Freitag bislang unbekannte Täter in das Haus der Geschädigten ein. Zahlreiche Räume wurden durchwühlt. Entwendet wurde eine Rolle mit Sammlermünzen. Es entstand ein Gesamtschaden im dreistelligen Bereich.

Wieder ein Einbruch – diesmal am Schottenteich in Soest:

In der Zeit von Freitag, 19:00 Uhr bis Samstag, 09:00 Uhr, brachen unbekannte Täter in das Haus ein. Mehrere Räume wurden durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, konnte noch nicht angegeben werden, aber allein der Sachschaden liegt im vierstelligen Bereich.

Nächster Taschendiebstahl – diesmal in Erwitte! In einem Supermarkt im Wemberweg wurde am Samstag gegen 12:30 Uhr einer 68 jährigen Erwitterin aus ihrer Jackentasche die Geldbörse entwendet. Neben dem Verlust des Bargeldes in dreistelliger Höhe, muss sich die Geschädigte nun auch um die Wiederbeschaffung verschiedener Ausweispapiere kümmern. Sollten andere Kunden sachdienliche Hinweise geben können, so wenden sie sich bitte an die Polizei in Lippstadt 02941-91000.

Erwitte, Hellweg – Einbruch in Spielhalle! In der Zeit von Freitag, 23:30 Uhr bis Samstag, 05:45 Uhr, brachen unbekannte Täter in die Spielhalle ein. In der Spielhalle wurden mehrere Spielautomaten aufgebrochen und das darin enthaltene Münz- und Scheingeld entwendet. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Am Rüsing in Lippstand fand man nach einer Ruhestörung eine Portion Drogen!Am Samstag, kurz nach 04:00 Uhr, stellten Polizeibeamte, die wegen einer Ruhestörung gerufen wurden, in der Wohnung des Verursachers verschiedene Drogen fest. Aufgrund der vorgefundenen Menge besteht nun auch der Verdacht des Drogenhandels. Der Wohnungsinhaber, ein 20 jähriger Lippstädter, wurde festgenommen, und die Drogen sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Werl, Harkortstraße – Sachbeschädigung an Pkw. Am Freitag, um 20:40 Uhr, kippten bislang vier nicht bekannte Täter den Pkw Seat einer 31 jährigen Bielefelderin auf die Seite und flüchteten zu Fuß. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Werl, Bäckerstraße – schlechtes Vorbild! Am Freitag, gegen 19 Uhr, hielten Zeugen zwei zehnjährige Kinder fest, die zuvor durch Farbschmierereien mehrere Sachbeschädigungen begangen haben sollen, unter anderem an einem Gebäude und einem Pkw. Als der Vater eines Kindes hierüber von der Polizei informiert wurde, eskalierte die Situation. Der 44 jährige Werler beleidigte und beschimpfte zunächst die eingesetzten Beamten. Dann drohte er sogar an, sie zu erschießen und griff sie auch mit Holzlatten an. Dabei beschädigte er auch den Einsatzwagen der Polizei. Gegen den Werler wird nun ein Strafverfahren eingeleitet. Die strafunmündigen Kinder, bzw. deren Erziehungsberechtigte, haben weiterhin mit Schadensersatzforderungen zu rechnen.

Lippstadt, Innenstadt – mehrere Sachbeschädigungen durch Brandstiftung! Am Freitag, ab etwa 17:10 Uhr bis etwa 20:40 Uhr kam es im Lippstädter Stadtbereich zu mehreren Sachbeschädigungen durch Feuer. Am Nordbahnhof wurde eine Papiermülltonne in Brand gesetzt. In der Geiststraße wurde ebenfalls eine Papiermülltonne angezündet. Eine in der Nähe montierte Lüftungsanlage wurde durch das Feuer auch beschädigt, ebenso die Fassade des Gebäudes. In der Möllerstraße wurde auf einem Hinterhof eine Mülltonne angezündet. In allen Fällen kam es glücklicherweise nur zu Sachschäden, in einer Gesamthöhe von über 1000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, wenden sich bitte an die zuständige Polizei in Lippstadt, 02941-91000.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Meine Güte, es wird ja immer Schlimmer.

    Antworten

Kommentieren