Rundblick-Unna » Dicken Dank an alle Helfer des tollen Kinderkarnevals – und vielleicht schmeißt der Werbering 2017 ja auch mal ´nen Sack Kamelle…

Dicken Dank an alle Helfer des tollen Kinderkarnevals – und vielleicht schmeißt der Werbering 2017 ja auch mal ´nen Sack Kamelle…

Helau und weiter ging´s mit der Tollerei. Zünftig um 11 Uhr 11 gab´s in der selbst ernannten Karnevalshochburg Unna heute zünftigen Karnevalsbrunch.

Serviert mitsamt dem gepflegten Pilsken beim Stadtmusikkorps auf dem Breitenbachgelände. „Als Dankeschön für die Hauptbeteiligten“, berichtete uns Maggie Strathoff (Bild unten, li.), die selbst mit zu den Hauptbeteiligten zählte und  sich im Rückblick auf den Kinderkarneval 2016 noch einmal kräftig über die Unterstützung von vielen Seiten freute.

Kinderkarneval Zug 9

Denn um fast 800 Kindern einen gelungenen Karnevalsvormittag zu bescheren, müssen eben viele anpacken und selbst dran Spaß haben, auch wenn Unna nicht per se zu den Narrenhochburgen im weiteren Umkreis zählt.

Doch das dürfte sich nach dem imposanten Zug des riesigen Piratenschiffs von Rolf Gutsch aus Mühlhausen am diesjährigen Weiberkarnevalstag schlagartig geändert haben…

Kinderkarneval Zug 7

Finanzielle Unterstützung gab´s von den Stadtwerken Unna, der Sparkasse UnnaKamen und vom Katharinen Hospital; Apotheker Erhard Kaiser stiftete das Konfetti und half selbst tatkräftig während des Umzugs mit, ebenso wie Daniel Wehrmann, Stephan Coerdt und Maggie Strathoff selbst. Bärbel Risadelli stellte den Kontakt zum Piratenschiffskapitän Rolf Gutsch her, Oberstadt-Ortvorsteherin Ingrid Kroll (SPD) und der frühere Stadwerkechef Prof. Dr. Christian Jänig fuhren privat nach Venlo und kauften dort säckeweise Kamelle. Ebenfalls Süßigkeiten stiftete privat ein Landwirt aus Mühlhausen. „Mega lieb!“, freut sich Maggie Strathoff.

Für Unnas jeckes Urgestein Helmut Scherer schließlich gab´s 100 Euro vom Bürgermeister, als Anerkennung für seine Verdienst um den Unnaer Karneval und zuletzt seit einigen Jahren den Kinderkarneval. „Scherers Wilde 60″ prangte schließlich auf der Freibeutergaleere – es war der 60. Karnevalszug des karnevalsverrückten inzwischen Ü80ers.

KInderkarneval Zug 26


Schiffsbauer Rolf Gutsch schickte noch einige persönliche Zeilen des Dankes an alle fleißigen Akteure:

„Liebe Grüße von den Halloweenys“, schrieb er uns in die Kommentarfunktion (das schaurig-gruselige Piratenschiff diente an Halloween im idyllischen Mühlhausen als schockiger Hingucker). „Unseren größten Respekt an all diejenigen, die diesen Kinderumzug überhaupt ermöglicht hatten.  So viele Mühen haben so viele gegeben den Kindern einen so schönen Tag zu gestalten. Wow, wir sind immer noch total begeistert! Danke, dass wir daran teilhaben durften.

Von mir auch ein großes Dankeschön an all die großen und kleinen Helferlein, die den Bau der Black-Pearl überhaupt ermöglichten.“

Und einen freundlichen Wink mit dem Zaunpfahl schwingt Gutsch in Richtung der „Großen, an den City-Werbering: Seid mutig spendet ruhig für den Kinderumzug, es kommt bei den Kindern an. Sie sind die Zukunft unserer Stadt und werden sich mit Freunde an ihrer Kindheit erinnern.  Sie sind eure Kunden in Zukunft.  Einen großen Sack Kamelle, habt ihr bestimmt doch übrig! HUI BUH & HELAU

Kinderkarneval Zug 6

Kommentare (3)

Kommentieren