Rundblick-Unna » Detonation und Brand auf Bauernhof neben Timmermann in Heeren – 800.000 Euro Schaden

Detonation und Brand auf Bauernhof neben Timmermann in Heeren – 800.000 Euro Schaden

Kurze Erstmeldung. Auf einem Bauernhof an der Mühlhauser Straße (neben Hallenbau Timmermann) in Kamen-Heeren-Werve ist heute am frühen Nachmittag ein Großbrand ausgebrochen.

Anwohner hörten es gegen 14.40 Uhr laut knallen – insgesamt drei Mal – und im direkten Anschluss schlugen schon die Flammen hoch.

„Es brennt fürchterlich“, schilderte eine Leserin, die vor Ort wohnt. Polizei und Feuerwehren aus dem ganzen Kreis Unna sind im Einsatz, die Rauchsäule ist kilometerweit zu sehen.  Ein Anwohner des Middelschultewegs – etwa 250 Meter entfernt von Timmermann – schildert auf Facebook, dass er die Detonationen zunächst für Polenböller gehalten habe – bis die Flammen schlugen und der Rauch emporquoll.

UPDATE früher Abend:

Auf dem Bauernhof haben nach bisherigen Informationen der Feuerwehr zwei Hallen gebrannt. Dort waren landwirtschaftliche Maschinen und Stroh gelagert. Das Feuer brach in der mittleren Halle aus, griff von dort aus auf die Nebenhalle über und drohte das Wohngebäude in Brand zu setzen. Einige Scheiben platzten durch die Hitze, auch bei Hallenbau Timmermann – die Firma befindet sich direkt nebenan, zu Beginn gingen Anwohner davon aus, dass das Feuer bei Timmermann ausgebrochen war.

Wie es zu den Detonationen und dem Feuer kommen konnte, ist zur Stunde noch unklar. Menschen oder auch Tiere kamen nicht zu Schaden – das ist das Wichtigste.

UPDATE Sonntagmorgen:

Die Polizei gibt die Schadenshöhe mit 800.000 Euro an. Der Brandort ist beschlagnahmt, ein Brandsachverständiger forscht der Ursache nach.

Das Foto schickte uns eine Leserin. Danke!

Foto Heeren Brand

Kommentare (47)

Kommentieren