Rundblick-Unna » DAS ist Wahlkampf: In Münster kandidiert sogar die FDP – unterstützt von Unna

DAS ist Wahlkampf: In Münster kandidiert sogar die FDP – unterstützt von Unna

Über Unnas Solokandidaten-Bürgermeisterwahl haben offenbar auch Unnas eigene Lokalpolitiker längst das berühmte Ei geschlagen: So unterstützte der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Andreas Tracz am heutigen Samstag lieber in Münster die dortigen Parteifreunde bei ihrem Wahlkampf, der tatsächlich einer ist. Denn nicht weniger als fünf Kandidaten treten für Münsters Oberbürgermeisterwahl an, ebenso viele wie in Menden oder in Lünen (dort sogar 6), und sogar die FDP bietet ihren eigenen Bewerber auf.

Diesen eher unbekannten Herr namens Hein Götting unterstützte heute ein durchaus bekannterer Herr Wolfgang Kubicki, stellv. Bundesvorsitzender der FDP.  Kubicki saß, ganz ähnlich wie´s prominente Politiker in Unna zu tun pflegen, auf einem „Sofa“, in Anbetracht seiner politischen Farbgebung war das Möbel aber gelb statt rot. Naheliegend.

Andreas Tracz wollte sich einen persönlichen Austausch mit dem als eigenwillig geltenden Bundesvize nicht entgehen lassen. „In dem Gespräch ging es um aktuelle politische Themen und auch darum, dass die FDP auf breiter Front an Zuspruch gewinnt“, schrieb er uns seinen kurzen Eindruck. „Viele Neueinsteiger kommen in die Partei.“

In Unna hat die FDP keinerlei Anstalten gemacht, einen eigenen – oder einen Kandidaten mit anderen Parteien gemeinsam – gegen Werner Kolter aufzubieten. Tracz bildet im Rat gemeinsam mit dem Vorsitzenden Martin Bick eine der vier Zweier-Fraktionen (neben FLU, Piraten und Linken).

FDP Tracz Kubicki

Im FDP-himmelblauer Regenjacke neben dem stellvertretetenden Bundesvorsitzenden Wolfgang Kubicki: Andreas Tracz auf „Wahlkampfhilfe“ heute in Münster.

Kommentare (1)

Kommentieren