Rundblick-Unna » Chaotische Zustände: Polizei stoppt Böller-Sonderverkauf in Bergkamen

Chaotische Zustände: Polizei stoppt Böller-Sonderverkauf in Bergkamen

Raketen und Böller gleich vor Ort mit Getöse in die Luft gejagt: Wegen offenbar chaotischer Zustände hat die Polizei in der Nacht einen Feuerwerks-Fabrikverkauf in Bergkamen kurzerhand beendet.

Kunden hätten gleich ihr privates Feuerwerk an Ort und Stelle abgehalten, es sei Chaos entstanden. Die Firma hatte den Sonderverkauf übers Internet beworben – mit der Folge, dass über 1.000 Menschen zu der Fabrikhalle geströmt seien.

Die Gesetze sind in Deutschand eindeutig. Vom 29. 12. an, also seit einer Minute nach Mitternacht, darf Feuerwerk an Private verkauft werden. Aber losgeballert werden darf erst an Silvester.

Kommentare (26)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Bei uns hat der offizielle Verkauf heute auch begonnen. Vor dem 31. Dezember 18:00 Uhr darf aber nichts abgeschossen werden.

    Antworten

  • Ananda Gotam Kaur via Facebook

    |

    Deshalb ein Verbot für Privatleute überhaupt zu böllern. Denkt ihr auch an die Anschläge auf die Flüchtlingsheime, noch nie hab ich mir Gedanken darüber gemacht. Jetzt hab ich echt ein mulmiges Gefühl.

    Antworten

  • Rolf Simon via Facebook

    |

    Der Lagerverkauf in Bergkamen ist genau neben dem Flüchtlingslager am Heupenweg. Was sich die Stadt nur dabei gedacht hat?

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Ernsthaft?! Okay…. :-/

      Antworten

    • Rolf Simon via Facebook

      |

      Sicher! Noch schlimmer ist, das Flüchtlingslager war 4 Wochen nicht belegt und gestern wurden der Stadt Bergkamen neue Flüchtlinge zugewiesen. Das werden die bestimmt nicht toll gefunden haben.

      Antworten

    • Petter Uhlenbusch

      |

      Wenn ich so an die Flüchtlinge des Balkankrieges zurückdenke, könnte ich mir vorstellen das die Flüchlinge 2.0 die besten Kunden in Bergkamen sind. Ganz ehrlich, welche Kids haben keinen Spass an der „Böllerei“?

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Nein, ganz bestimmt nicht.

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Rolf Simon – dazu passt folgende Meldung, Quelle WDR: Böllerverbot für Flüchtlinge: (17.07 Uhr)

      Flüchtlinge dürfen an Silvester keine Böller und Feuerwerksraketen in den Unterkünften anzünden. Das hat die Bezirksregierung in Arnsberg verboten. Als Grund nennt sie eine erhöhte Brandgefahr in vielen Einrichtungen. Außerdem wolle man Rücksicht nehmen auf die Menschen, die aus Kriegsgebieten geflüchtet sind. Sie würden durch die Knallerei an Schüsse und Bomben erinnert und könnten in Panik und Angst verfallen. In den Unterkünften hängen Plakate, auf denen die Bewohner in mehreren Sprachen über das Böllerverbot informiert werden.

      Antworten

  • Maike Bielemeyer via Facebook

    |

    Vanessa Alexandra Hoose

    Antworten

  • Tanni Krause via Facebook

    |

    Manche hatten echt nur singen und klatschen in der Schule…man man

    Antworten

  • Tanni Krause via Facebook

    |

  • Pascal Kutz via Facebook

    |

    Bergkamen halt ?

    Antworten

  • Sigrid Degner-Schulte via Facebook

    |

    Böller und Raketen sollte man erst am 31. Dezember verkaufen und nicht eher.

    Antworten

  • Thorsten Drees via Facebook

    |

    Spasemacken^^ ersma schön testen, ob die Dinger auch funzen :p

    Antworten

  • Dennis Brauckmann

    |

    Also erstmal scheinen hier viele keine Ahnung zu haben, wieviel Organisation für so einen Verkauf notwendig ist. Die selbe Firma war die letzten Jahre vorher in der Lagerhalle untergebracht in der ich immer noch arbeite sprich zwei Firmen in einer Halle und dort ist es vorher nie zu solchen Ausschreitungen gekommen.

    Der Händler selber (ich kenne ihn länger schon persönlich) kann schließlich auch nix dafür wenn solche Idioten dahin kommen und ihre illegal erworbenen Polenböller dort in die Menge schmeissen.
    Es wurde vor dem geballer besagter Spinner nix verkauft da es eine Viertelstunde vorher abgesagt wurde. Auch zum Ärger des Händlers dem dadurch das Geschäft wesentlich erschwert wurde. (Weniger Zeit zum Verkauf = weniger Umsatz/Gewinn)
    Wie gesagt habe ich die Jahre davor so ziemlich alles mitbekommen von der Organisation des Verkaufs etc. und ich finde es eine riesige Sauerei, jetzt über den Händler her zu ziehen.
    Einige von euch bekommen wahrscheinlich selber überhaupt nix geschissen aber die Klappe sehr weit aufreissen, das könnt ihr.
    Ich war vorhin auch da und hab zu guten Preisen eingekauft wie jedes Jahr. Kann nur die Daumen drücken das es für den Kollegen noch besser wird und er die verloren gegangene Zeit wieder aufholen kann.

    Mit besten Grüßen von jemandem, der definitiv behaupten kann, das er was diese Firma angeht mehr Ahnung hat als manch aussenstehender.
    Und eure folgenden Hetzkommis könnt ihr euch schenken.

    Antworten

    • Helmut Brune via Facebook

      |

      Bester Dennis, Das Organisieren des Handels in Feuerwerkskörpern ist das Eine. Davon muß ich nicht unbedingt Ahnung haben. Ich wohne in Enschede- NL, wo am 13. Mai 2000 ein großes Lager von Feuerwerkskörpern in die Luft geflogen ist. Dort war auch illegales Feuerwerk gelagert. Die explosion hat ein ganzes Stadtviertel ausradiert und hat 21 Menschen das Leben gekostet. Seit dem ist Feuerwerk für mich ein Tabu. Das will ich nicht nochmal erleben. Im übrigen wird hier nicht gehetzt und würde ich dir empfehlen deine Worte etwas zivilisierter zu wählen.

      Antworten

  • Willi Nigge via Facebook

    |

    Wer kauf den Blödsinn denn ? Um zu urteilen , hättet ih euch mal das Volk in der Schlange ansehen sollen !!!!!!!

    Antworten

  • Dennis Brauckmann

    |

    Hallo Helmut.
    Tut mir leid wenn irgendwas zu unzivilisiert war.
    Aber über solche Situationen, in denen auf iwem rumgehackt wird der für die Situation an sich nix kann, rege ich mich dermaßen auf weil ich halt wie gesagt auch persönlich gebunden war/bin wie auch immer.
    Es gibt dazu, muss ich sagen, bestimmte Dinge die im Vorfeld passiert sind um ihm das Geschäft kaputt zu machen. Möchte ich auch nicht näher erleutern.

    Ich habe sehr wohl auch bemerkt das du auch zu allem hier etwas schreibst und den Bericht über dich habe ich auch verfolgt. Ich habe nix persönlich gegen dich oder die Leute. Ich finde aber dieses hetzende und verachtende was manche hier immer wieder von sich geben Sch…..
    Und es tut mir leid das du sowas miterleben musstest aber dafür kann auch mein Kollege in Bergkamen nix… Er hat auch nix illegales gelagert. Wenn die das in den Niederlanden so machen tut es mir für die verstorbenen auch ehrlich leid aber sind se trotzdem selber schuld wenn se sowas, wohl der Gefahren bewusst, lagern.
    Ich finde schon das ich meine Worte wohl bedacht habe… Zum Teil waren es Worte die genauso im Radio verwendet wurden.

    Und Leute die so steil gehen sind einfach nix anderes.

    Fakt ist: Ich stelle mich hier auf die Seite des Verkäufers egal was ihr davon haltet.

    Jedem seine Meinung 😉

    Antworten

    • Helmut Brune via Facebook

      |

      Jedem seine Meinung, da bin ich völlig einverstanden. Wenn jemand mit dem Handel sein tägliches Brot verdienen muß, kann ich mir auch gut vorstellen, daß er sich hier ärgert.

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Jedem seine Meinung. Ja, Dennis Brauckmann. Danke, dass du dich hier so ausführlich zu Wort gemeldet hast.

      Antworten

  • Dennis Brauckmann

    |

    Ich hab zu Danken ^^
    Ich bin sonst eher sehr zurückhaltend und kommentiere eigentlich nie was.
    Aber bei manchen Dingen platzt auch mir mal der Kragen.
    Grade wenn sich bei bestimmten Leuten der IQ schon an deren Schreibweise abzeichnet. XD

    Naja wie auch immer.

    Ich wünsche allen einen guten Rutsch mit oder auch ohne Böllern.

    Und danke dafür das ihr diese Seite betreibt. Sehr informativ und ab und zu mit Witz und nicht so trocken.
    So sollte es immer bleiben.
    Macht 2016 bitte so weiter.

    Du auch Helmut 😉
    Bist ja hier sozusagen Zuhause :)

    Bis dahin….

    Peace \m/

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Lieber Dennis Brauckmann, herzlichen Dank für deine netten anspornenden Worte, wir werden uns diesem Lob natürlich verpflichtet fühlen! Einen guten Start ins frisch begonnene Jahr. :-)

      Antworten

Kommentieren