Rundblick-Unna » CDU: 30 000 € mehr für Lindenbrauerei reichen – Falkschulneubau am Hertinger Tor und neues City-Konzept

CDU: 30 000 € mehr für Lindenbrauerei reichen – Falkschulneubau am Hertinger Tor und neues City-Konzept

Mehr Geld für die Lindenbrauerei: ein  Jein dazu von der CDU. Sie hat sich zum Nachtragshaushalt beraten.

Die vorgeschlagene Erhöhung um 50 000 Euro auf dann 249 000 Euro von der Stadt trägt sie nur für die  Haushaltsjahre 2015 und 2016 mit. Danach seien 229 000 Euro angemessen, dieses Plus von 30000 Euro stehe im Einklang mit dem Richter-Gutachten. Der Trägerverein soll bis Ende 2016 seine Konsolidierungsmaßnahmen konsequent fortführen, z. B. durch Einführung eines modernen Kassensystems. Dabei ist die Sanierung der Heizung im Jahr 2017 einkalkuliert.

Wilder Grünwuchs

Grünpflege

Durch die verbesserte Finanzsituation steht mehr Geld für Grünpflege zur Verfügung, was die CDU als langjährige eigene Forderung ausdrücklich begrüßt. Vor allem an  Straßenrändern und auf  Kinderspielplätzen soll mehr gemacht werden.

Kindertagespflege

Die CDU begrüßt die Einrichtung einer Großtgespflege für unter Dreijährige im Rathaus. Dies geschieht in freier Trägerschaft.

A

A

Millionen aus dem Infrastrukturpaket für Unnas Schulen

Ohne Abstriche Ja. Ebenso zum Breitbandausbau auf den Dörfern. Schnelles Internet entspreche einer langjährigen Forderung der CDU.

Falkschule: Neubau am Hertinger Tor

Lieber am Hertinger Tor neu bauen als am Altstandort sanieren. „Bei diesem Neubau entsteht eine Grundschule in enger Nachbarschaft zu der neu geplanten Kita, die den modernen pädagogischen Anforderungen entspricht und auch den Erfordernissen der Inklusion Rechnung trägt“, erklärt die CDU. Sie erwartet Synergieeffekte zwischen Grundschule und Kita:  gemeinsame Nutzung der Freiflächen z. B. Das Prinzip „kurze Beine, kurze Wege“ werde dabei auch unter der Berücksichtigung des geplanten Neubaugebietes, gewahrt.

4. Beigeordneter: ja, aber für weniger Geld

Eine Wiederbesetzung der 4.  Beigeordnetenstelle – für Schule, Sport und Kultur – wird mitgetragen. Aber: nur bei Herabstufung auf Besoldungsgruppe A 16.

Innenstadt West Schäferstr. Schulstraße

Innenstadt: Gesamtkonzept muss her

Unna benötigt aus Sicht der CDU ein ganzheitliches Konzept für die Innenstadt, nicht nur eine Fußgängerzonensanierung. Alle Straßen des City-Quartiers sollen neu überplant werden, unter Beteiligung von Werbering, Behindertenbeirat und anderen Akteuren. Eingeschlossen darin ist eine Parkraum-Neukonzeption. „Die Umsetzung dieses Gesamtkonzeptes sollte dann nach einer Prioritätenliste und den finanziellen Möglichkeiten erfolgen.“

Eine „Innenstadt aus einem Guss“ hatte vor mehreren Wochen bereits die Piratenfraktion gefordert, eingeschlossen einer neuen Parkraumkonzeption. Die SPD griff die Idee in ihren Haushaltsvorschlägen auf, nun auch die CDU. Das kann die kleine Piratenfraktion (2 Ratssitze) als Kompliment werten…

Kommentare (3)

  • Jörg

    |

    Ein klares J E I N von der CDU zur Kultur !!!! Sie hatten doch überall ihre Comicbilder mit dem durch den Kultursack erdrückten Esel aufgehängt.

    Haben sie nicht gebetsmühlenartig immer auf die Kosten für die Lindenbrauerei hingewiesen, sogar einen Bürgerentscheid dafür gefordert, weil sie lange nicht bereit waren, dafür Geld locker zu machen ? Auf einmal also mehr Geld und das sogar für einen Kulturbeauftragen im Rathaus.
    Die Halbwertzeit der Wahlversprechen der CDU im Bund, Land und Kommune werden immer kürzer !

    Antworten

  • J.Müller

    |

    Die Unnaer Groko handelt wie die Truppe in Berlin. Blockade, verschieben, totschweigen, aussitzen. Wann will man endlich mal mit ProblemLÖSUNG anfangen ???
    Hört endlich auf zu quatschen und macht was !!! Der Bürger wird nie wieder die Großparteien wählen, wenn die nicht endlich mal anfangen, dass zu machen, was erforderlich ist.arbeiten und nicht nur wieder neue Posten erfinden !!!

    Oder wollt ihr lieber Eure Pöstchen lange halten und kassieren, bevor ihr das tut, wozu Euch der Bürger gewählt hat ?!?

    Jede Untätigkeit versteckt Ihr hinter großtrabenden Begriffen und Konzepten, statt endlich mal anzufangen und nicht alles totzuquatschen.

    Tut endlich was !!!

    Antworten

  • Jama To via Facebook

    |

    Wählen??? Wenn die Wähler zum Wahl gingen, wäre es nicht so ne Schei..!
    Ein wie der andere! Alle verlogen!

    Antworten

Kommentieren