Rundblick-Unna » Bundespolizei fahndet mit Lichtbildern nach Taschendieb

Bundespolizei fahndet mit Lichtbildern nach Taschendieb

Die Bundespolizei bittet um Mithilfe. Eine 60-jährige Frau aus den Niederlanden wurde am Samstag den 28. Mai 2016, im Regionalexpress (Fahrweg: Winterberg – Dortmund) Opfer eines Diebstahls. Die Frau schlief auf der Sitzbank ein. Beim Halt des Zuges in Dortmund Hörde stellte sie den Verlust ihrer Handtasche fest. Diese hatte sie zuvor neben sich auf der Sitzfläche abgestellt.
Die Tat ereignete sich gegen 16.26 Uhr kurz vor dem Halt in Dortmund-Hörde. Nach Angaben der Geschädigten und einem Zeugen, hielten sich zwei männliche Personen verdächtig lange in unmittelbarer Nähe der Niederländerin auf. Diese Männer haben beim Halt des Zuges in Dortmund-Hörde den Zug verlassen.
Es entstand ein Schaden von 300,- Euro.

Mit Beschluss ordnete das Dortmunder Amtsgericht die Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern des Hauptverdächtigen an. Wer kennt den Mann und kann Angaben zum Aufenthaltsort geben?

Hinweise bitte an: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin – Bundespolizeiinspektion Dortmund – Telefon: 0231 – 562247130

Kommentieren