Rundblick-Unna » Brutaler Räuber reißt Seniorin den Schmuck buchstäblich vom Körper

Brutaler Räuber reißt Seniorin den Schmuck buchstäblich vom Körper

Ein brutaler Schmuckräuber ist gestern Nachmittag in einem Dortmunder Hausflur buchstäblich über eine alte Frau hergefallen und hat ihr ihre Schmuckstücke vom Körper gerissen – sogar die Ohrringe aus den Ohren. Danach flüchtete der Mann. Er wird als ca. 35jähriger Südländer beschrieben, schwarzes Haar, ca. 180 groß, dunkle Hose, weißes T-Shirt. Die 86jährige verletzte sich bei dem Überfall.

Es war gegen 16 Uhr, als die Seniorin das Mehrfamilienhaus in der Kesselstraße in der Stadtmitte betrat. In dem Moment fiel der Unbekannte sie von hinten an. „Er riss ihr die Kette vom Hals, den Armschmuck ab und sogar die Ohrringe aus den Ohren, dann stieß er die Seniorin zu Boden und flüchtete“, beschreibt die Polizei die bodenlose Tat.

Bei dem Überfall verletzte sich die alte Frau. Doch sie rappelte sich wieder auf und schaffte es, umgehend die Polizei anzurufen.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Rufnummer 0231 – 132 7441 in Verbindung zu setzen.

Die  Polizei warnt in diesem Zusammenhang noch einmal: Gerade jetzt in der wärmeren Jahreszeit wird oftmals auch Schmuck über der Kleidung getragen und nicht von Schals oder Jacken verdeckt. Häufig mit fadenscheinigen Gründen bitten die Täter ihre auserkorenen Opfer – meistens handelt es sich um ältere, wehrlose Frauen – um Hilfe, dies kann z. B. eine Frage nach dem Weg sein. Sobald das Opfer nah genug ist, wird der Schmuck ergriffen und daran gezerrt. Dies führt nicht selten zu Verletzungen und / oder Sturz des Opfers. Seien Sie aufmerksam, schauen Sie sich Ihr Gegenüber eindringlich an. Sollte Ihnen die Situation Unbehagen verschaffen, sprechen Sie weitere Leute an und bitten um Hilfe oder rufen Sie den Notruf 110.

Kommentare (20)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Sowas von Schäbig!

    Antworten

  • Christiane Kramer via Facebook

    |

    es ist einfach unfassbar war hier im Land abgeht…. DANKE FRAU MERKEL !!!! Sollen die Frauen demnächst in Burka rumlaufen damit sie nicht sexuell belästigt werden und keinen Schmuck mehr tragen, damit dieser ihnen nicht brutal vom Körper gerissen wird…. was sollen wir noch hinnehmen ??? Wann greift die Justiz und Politik endlich härter durch um uns vor weiterem zu schützen – dafür sind Gesetze da – man muss sie nur vernünftig und konsequent anwenden !!!

    Antworten

    • Degirb Gnoleic via Facebook

      |

      Justiz und Politik ……. nehmen uns doch schon lange nicht mehr ernst, sie haben doch „Wichtigeres“ zu tun, die Wirtschaft mus doch florieren 😉 ….. Noch mehr Geld scheffeln …… :-(

      Antworten

    • Ralf Hausk via Facebook

      |

      Wer sollte denn da durchgreifen? Herr Gauck?- der ist gerade mit Ramadingens-Werbeveranstaltungen beschäftigt. Mutti?- wir schaffen das und jeder sollte pers. einen kennenlernen? Das meinte sie bestimmt damit 😉 das mit dem Schmuck und grabschen haben wir bestimmt nur überhört. Oder das Maasmänchen?- der erkennt doch nur Gewalt von rechts, sonst alles gut in Bundland. Und Gabriel ist damit beschäftigt Deutsche als „Pack und Idioten“ zu beschimpfen. Also was soll sich ändern?

      Antworten

    • Degirb Gnoleic via Facebook

      |

      Ralf Hausk Tja, da haben wir nun den „Salat“ , was ist also zu tun?? Hhhmmm da gibts „einiges“ ….. vernünftig wählen ???? Z. B. 😉

      Antworten

    • Steffi Kuschel via Facebook

      |

      Wahlen ??? zwischen Pest und Cholera ???

      Antworten

    • Gisela Vonder Heide via Facebook

      |

      Wen kann man denn noch wählen….sie versprechen alles und halten nichts und wir kriegen es dann wieder knüppeldicke.

      Antworten

  • Mike

    |

    Was soll man da noch sagen, die Polizei warnt vor offen getragenem Schmuck ? Gehts noch ? Sollen wir zum Selbstschutz jetzt auch Burka tragen oder wie ?

    Antworten

    • Stefanus Maxus via Facebook

      |

      Mike: Es wäre doch toll, wenn man uns Bürgern irgendwann absolut freie Hand bei der Wahl der Abwehrmittel liesse! Wäre ja ein fairer Deal oder nicht?

      Antworten

  • Marc Weber via Facebook

    |

    Es gab mal ein Deutschland , da wurde härter mit solchen Tätern abgerechnet

    Antworten

  • Petra Tomm via Facebook

    |

    ?????

    Antworten

  • Marcus Stadel via Facebook

    |

  • Marcus Stadel via Facebook

    |

  • Doro Thea via Facebook

    |

    Unglaublich. Widerwärtig.

    Antworten

  • Susanne Appelstiel via Facebook

    |

    Immer dieselbe Beschreibung. Armes Deutschland, eine Lachnummer für die Kriminellen ?

    Antworten

  • Mike

    |

    Die Aussage der Polizei ist hier für mich nachwievor das Schlimmste, Kapitulation vor den Kriminellen, als nächstes kommt dann man soll keiner Handys mehr mitnehmen.

    Erinnert an eine Armlänge Abstand halten oder Frauen sind doch selber Schuld bei Übergriffen nur weil sie einen Minirock tragen.

    Liebe Polizei, kümmert euch um das Problem und kommt nicht mit bitte keinen Schmuck mehr sichtbar tragen, genau dafür ist Schmuck gemacht ! Wenn die Dame jetzt 100.000€ Diamanten tragen würde, kein Ding, aber bei ganz normalem Schmuck völlig fehl am Platz.

    Antworten

  • fürst

    |

    Und wieder rutsche ich ein Stückchen mehr nach rechts.

    Antworten

  • Maik Wolff via Facebook

    |

    Unter ner Burka kann man den Schmuck nicht sehen???????

    Antworten

Kommentieren