Rundblick-Unna » Brutale Straßenschlacht zwischen Jugendlichen

Brutale Straßenschlacht zwischen Jugendlichen

Eine Straßenschlacht, wie man sie sonst nur aus amerikanischen Teeniefilmen kennt, trug sich heute Mittag gegen zwanzig nach eins in Dortmund-Hörde zu. An der Kreuzung Nortkirchenstraße/Gildenstraße traf eine 8köpfige Gruppe Jugendlicher auf eine größere Schülergruppe und griff diese gezielt an.

Die Jugendlichen waren mit Messern, Stöcken, Eisenstangen und Metallketten bewaffnet, und schlugen ohne Bedenken auf die Schüler ein. Einer der Angreifer schlug einem Jugendlichen mit einem Stock gegen den Kopf. Der 15jährige wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, jedoch besteht keine Lebensgefahr.

Der brutale Angriff wurde von zwei Polizisten in einem nahen Streifenwagen beobachtet. Die beiden Beamten griffen sofort ein, bevor weitere Verstärkung eintreffen konnte. Die Gruppe ließ sich auch vom Eingreifen der Polizisten zunächst nicht von ihrem Angriff abhalten. Einer der Polizeibeamte wurde dabei verletzt.

Nach einer kurzen Zeit flüchtete ein Großteil aller Beteiligten, jedoch konnten drei Tatverdächtige (zwei 16jährige und ein 15jähriger, alle wohnhaft in Dortmund) festgenommen werden. Sie mussten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen von der Wache entlassen werden.

Zu weiteren Verletzten können derzeit keine Angaben gemacht werden.

Auslöser der Auseindersetzung soll nach ersten Zeugenaussagen der Streit über ein Mädchen gewesen sein.

Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen werden gebeten sich an die Kriminalwache zu wenden: 0231-132-7441.

Kommentare (19)

  • Robert Rohmert via Facebook

    |

    Sodom und Gomorrha!!!!

    Antworten

  • Tim Ballast via Facebook

    |

    Scheiß Blagen

    Antworten

  • Dominik Brauckmann via Facebook

    |

    Albaner.

    Antworten

    • Svense Kennze via Facebook

      |

      Ist das so? Stand jetzt nix in der Pressemeldung hier.

      Antworten

    • Dominik Brauckmann via Facebook

      |

      Hier nicht.

      Antworten

    • Dominik Brauckmann via Facebook

      |

      Aber woanders

      Antworten

    • Svense Kennze via Facebook

      |

      Ok, danke. Wo kann man das nachlesen?

      Antworten

    • Dominik Brauckmann via Facebook

      |

      Darf ich hier leider nicht posten.

      Antworten

    • Stefan

      |

      Schon merkwürdig dass in dem Bericht nicht erwähnt ist, dass es sich um Albaner handelte, die Gewalttätig waren.

      Wieso spricht die Presse es nicht aus?

      Antworten

      • Silvia Rinke

        |

        Schlicht deswegen, Stefan, weil es in der Polizeimeldung nicht erwähnt war. Wir waren nicht dabei und können nicht hellsehen. Wir übernehmen grundsätzlich alle Details aus polizeilichen Meldungen einschließlich der Nationalitäten. VG.

        Antworten

        • Stefan

          |

          ds Silvia für die Antwort.
          So wie erklärt, ist es auch o.k so.

          Antworten

          • Silvia Rinke

            |

            Danke ebenso, Stefan. Die Polizeipräsidien verfahren mit der Nennung der Nationalitäten nicht einheitlich und auch in sich oft nicht schlüssig nachvollziehbar. Wir sind gerade dabei, das mal nachzurecherchieren. Schönen Abend.

            Antworten

          • Rundblick Unna via Facebook

            |

            Danke ebenso, Stefan. Die Polizeipräsidien verfahren mit der Nennung der Nationalitäten nicht einheitlich und auch in sich oft nicht schlüssig nachvollziehbar. Wir sind gerade dabei, das mal nachzurecherchieren. Schönen Abend.

            Antworten

      • Rundblick Unna via Facebook

        |

        Schlicht deswegen, Stefan, weil es in der Polizeimeldung nicht erwähnt war. Wir waren nicht dabei und können nicht hellsehen. Wir übernehmen grundsätzlich alle Details aus polizeilichen Meldungen einschließlich der Nationalitäten. VG.

        Antworten

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Abscheulich!!! Das passt absolut nicht in unsere Zivilisation!!!!

    Antworten

  • Petter Uhlenbusch

    |

    Das sind erst die Anfänge. Später werden die auch ihre Blutrachen hier austragen.
    Gehört halt zu ihrer Tradition und man sollte das auch so akzeptieren.

    Antworten

    • Stefan

      |

      Petter…bist du dumm, oder einfach dämlich??!!

      Antworten

  • Simne

    |

    Albaner.
    Radio 91.2 hat es gestern erwähnt. Was mich sehr wundert. Denn solche Angaben lässt die Presse und die Polizei bewußt unter den Tisch fallen.
    Schlimm.

    Antworten

  • Dom Heinz

    |

    Was ist den jetzt konkret passiert , bzw. wer war es ?

    Antworten

Kommentieren