Rundblick-Unna » Brandstiftung in Lünen: 10 Verletzte, darunter 3 Kleinkinder

Brandstiftung in Lünen: 10 Verletzte, darunter 3 Kleinkinder

Die Polizei geht von Brandstiftung aus – möglicherweise sogar böswilliger. Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Lünen (Kurt-Schumacher-Straße) mussten gestern Abend 10 Bewohner ärztlich versorgt oder ins Krankenhaus gebracht werden. Unter den Leichtverletzten waren 2 Kleinkinder (2 und 3 Jahre) sowie ein 12 Wochen alter Säugling.

Aufmerksame Zeugen hatten gegen 21.55 Uhr die Rettungskräfte verständigt, als sie den Brand in dem Flur des Hauses bemerkten. Ein Kinderwagen stand in Flammen. Besonders courgiert handelten zwei 18jährige Männer, die versuchten, die übrigen Hausbewohner aufmerksam zu machen, und danach die Flammen selbsttätig bekämpften. Dabei erlitten sie Verletzungen.

Ebenso wurden drei Kinder und fünf weitere erwachsene Bewohner durch Rauchgas verletzt, zum Glück alle nicht schwerwiegend. Die beiden 18-Jährigen, die zur ambulanten Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht wurden, konnten jedoch alle nach erster Versorgung vor Ort entlassen werden.

Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei von Brandstiftung aus – ob fahrlässig oder vorsätzlich, das ist noch Gegenstand dieser Ermittlungen. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 10.000 Euro.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit dem Brand stehen könnten. Bitte melden Sie sich beim Kriminaldauerdienst in Dortmund unter Tel. 0231/132-7441.

 

Kommentieren