Rundblick-Unna » Brandalarm an Mozartstraße: Matratze fing Feuer

Brandalarm an Mozartstraße: Matratze fing Feuer

Wohnungsbrand mit arger Verqualmung Samstagfrüh an der Mozartstraße – betroffen war ein dortiges Gebäude der Diakonie für betreutes Wohnen. Sprichwörtlich zum Hahnenschrei musste die Unnaer Feuerwehr um 5.50 Uhr mit Blaulicht ausrücken, da auf dem Balkon im Obergeschoss eine Kunststoffmatratze in Brand geraten war.

Dies sorgte für reichlich Qualm, bestätigte uns die Kreispolizeileitstelle Unna auf Rückfrage. Die Rauchgase zogen unter die Außenfassade und verqualmten auch die Wohnung. Diese war anschließend zunächst unbewohnbar. Die beiden Bewohner mussten vorübergehend ausquartiert werden. Sie wurden – zum Glück nur leicht – verletzt durch das Einatmen des Qualms.

Insgesamt sind in dem Haus momentan vier Bewohner untergebracht.

Wie eine Kunststoffmatratze auf einem Balkon frühmorgens um 6 Uhr Feuer fangen kann, wird ab Montag der Brandsachverständige zu klären haben.

Kommentare (2)

  • Kerstin stichmann

    |

    Ich habe heute zwei Herren gesehen, die verwirrt aus Richtung Polizei kamen! Einer von ihnen barfuß und mit nacktem Oberkörper! Beide trugen eine ‚AnstaltHose ‚ – Da die Beiden mein Mitgefühl hatten, habe ich eine Polizeistreife angesprochen – Antwort ‚die kommen von der Wache ‚ Ich denke, dass es die Betroffenen waren- Kriege das Bild nicht aus dem Kopf und frage mich, wo lag in diesem Fall die soziale Verantwortung?

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Es ist möglich, dass es sich um die Bewohner handelte, Kerstin stichmann – sie sind (laut heutiger Nachmeldung der Polizei) verletzt worden, zum Glück nur leicht. Näheres zur (Nach-)Betreuung ist uns derzeit leider nicht bekannt.

      Antworten

Kommentieren