Rundblick-Unna » Brand in JVA Hamm: Häftling steckt Matratze an

Brand in JVA Hamm: Häftling steckt Matratze an

Ein 23jähriger Häftling in der JVA Hamm hat heute um kurz nach Mitternacht in seiner Zelle seine Matratze in Brand gesetzt. Dabei zog er selbst leichte Verletzungen zu und handelte sich – zusätzlich zu der Haftstrafe, die er absitzen muss – ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen versuchter schwerer Brandstiftung ein.

Das Feuer wurde gegen 0.10 Uhr von den Justizbeamten schnell bemerkt. Zeitgleich ging bei der Feuerwehr ein Brandalarm ein. Rettungskräfte löschten die Matratze ab.

Der Brandstifter kam zunächst in ein Hammer Krankenhaus. Anschließend musste er wieder zurück in die Justizvollzugsanstalt. Damit hat ihm die Aktion nicht wirklich was gebracht – außer eben ein Brandstiftungs-Ermittlungsverfahren.

Kommentieren