Rundblick-Unna » Bombendrohung in Dortmunder Thiergalerie

Bombendrohung in Dortmunder Thiergalerie

Nach Angaben von „WDR-Lokalzeit“ wurde gegen 19.30 die Thiergalerie in Dortmund geräumt worden. Die Evakuierung sei eine reine Vorsichtsmaßnahme. Sprengstoff-Experten sind ebenfalls bereits vor Ort.

Sobald es Neuigkeiten gibt, berichten wir.

Update:

Im Laufe des Nachmittags ist eine Bombendrohung im Internet aufgetaucht. Daraufhin wurde um 18.40 Uhr damit angefangen, die Thiergalerie zu räumen. Die Polizei hat die Warnung natürlich ernst genommen, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Bis mindestens 21.30 Uhr ist mit der Sperrung zu rechnen, da immerhin gut 50 000 Quadratmeter abgesucht werden müssen. Auch das dazugehörige Parkhaus ist zur Zeit gesperrt. Bisher wurde aber nichts gefunden.

Stand 21.50 Uhr: Die Durchsuchung ist fast beendet und die Kunden, die im Parkhaus geparkt haben, können wieder zu ihren Autos. Es deutet so langsam auf Fehlalarm hin.

Stand 22.20 Uhr: Es gibt bisher noch keine Entwarnung. In der Zwischenzeit wurden auch die Sprengstoffspürhunde ausgewechselt.

Stand 23.25 Uhr: Immer noch keine komplette Entwarnung. Wie der Polizeisprecher mitteilte, haben Kunden ihre Sachen aus der Galerie holen können.

Stand 00.05 Uhr: Entwarnung! Keine Bombe in der dortmunder Thiergalerie


 

 

 

Kommentare (2)

  • Helmut Brune

    |

    Meine Güte. So langsam ist es aber genug mit solchem gefährlichen Unfug.

    Antworten

  • Petter Uhlenbusch

    |

    Ich habe immer schon befürchtet, das die Thiergalerie zum Ziel
    von Attentätern werden könnte. Diesmal nur ein übler Scherz… oder ein Test?

    Antworten

Kommentieren