Rundblick-Unna » „Blöd geguckt“ und deshalb brutal verprügelt

„Blöd geguckt“ und deshalb brutal verprügelt

Weil er nach Meinung zweier Jugendlicher „blöd geguckt“ habe, ist ein 52-jähriger Mann aus Hamm heute früh von zwei Jugendlichen brutal mit einer Stange verprügelt worden. Der Hundehalter führte gegen 02:40 Uhr in Höhe des Hauses Sedanstraße 23 seinen Vierbeiner aus, als er plötzlich von diesen beiden jungen Unbekannten angegriffen wurde. „Blöd geguckt“ hat er ihrer Meinung nach – das genügte, um zusammen über ihn herzufallen.

Sofort gingen die zwei aggressiv auf ihr Opfer los. Einer der zwei schlug den 52 Jährigen brutal gegen den Kehlkopf, der zweite prügelte mit einer Stange auf ihn ein. Der Mann erlitt Verletzungen, weigerte sich jedoch, sich im Krankenhaus behandeln zu lassen.

Zu seinen Angreifern sagt der Überfallene Folgendes aus: der eine mit dem Stock war „groß und schlank“, sein Kumpan „klein und korpulent“. Beide sollen Deutsch mit Akzent gesprochen haben. Am Tatort fanden die eingesetzten Polizeibeamten ein ca. 80 Zentimeter langes weißes Metallrohr, das sichergestellt wurde.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Hamm unter Telefon (02381) 916-0 zu melden. (jo)

Kommentare (29)

Kommentieren