Rundblick-Unna » Bildungsgewerkschaft GEW ruft zur Anti-AfD-Demo auf – mit SPD, Linken, Grünen und DKP

Bildungsgewerkschaft GEW ruft zur Anti-AfD-Demo auf – mit SPD, Linken, Grünen und DKP

In einem „Bündnis gegen Rassismus“ will die Bildungsgewerkschaft GEW am kommenden und darauf folgenden Wochenende gegen die Alternative für Deutschland demonstrieren. Die AfD hält an diesen beiden Wochenenden ihre Landesversammlungen in Soest und Werl ab.  Als Mitglied dieses „Bündnisses“ ist neben SPD, Die Linke, den Grünen und dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) auch die kommunistische DKP aufgeführt. „Als Bildungsgewerkschaft sollte die GEW dort ebenfalls zahlreich vertreten sein!“, fordert die GEW Kreis Soest ihre Mitglieder in einer Rundmail auf.

„Die Politik der AfD ist nationalistisch, rassistisch und reaktionär“, schreiben die Initiatoren auf ihrem Ankündigungsplakat zur „Demo gegen die AfD“. „Sie stellt eine Bedrohung für unsere Vorstellung einer pluralistischen, demokratischen, freien und gerechten Gesellschaft dar. Deshalb werden wir der AfD in Werl und Soest keine Ruhe lassen und gegen sie auf die Straße gehen! Lautstark, entschlossen und solidarisch!“

Die Kundgebungen beginnen jeweils um 9 Uhr vor den beiden Stadthallen: am Samstag, 3. 9., in Soest, und am Samstag darauf, 10. 9., in Werl.

Neben Kommentaren via Facebook erreichte uns auch eine Stellungnahme per Mail. Dr. phil. Jörg Kaltwasser aus Soest schreibt:

Es gibt tatsächlich Äußerungen der hoffentlich Noch-Vorsitzenden Petry oder eines Gaulands (nomen est omen), die die Partei für mich (noch) nicht wählbar machen.
Richtig ist aber auch, dass jene Mitbürger, die die gravierenden Fehler der unkontrollierten Grenzöffnung vor einem Jahr und somit die Aufgabe der Souveränität Deutschlands kritisieren, in die rechte Ecke gestellt und als Rassisten desavouiert werden.
Mir und wohl den meisten derjenigen, die die von Merkel initiierte und von allen im Bundestag vertretenen Parteien mitgetragene „Flüchtlingspolitik“ ablehnen, ist völlig gleichgültig, welche Hautfarbe ein Migrant hat. Wichtig ist doch nur, was er an intellektuellem und professionellem Potenzial mitbringt.
Laut Angaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge sieht es bei achtzig Prozent der zu uns Gekommenen in diesen Hinsichten ganz schlecht aus. Asyl beantragt weniger als die Hälfte. So drängt sich die Vermutung auf, dass vor allem die sozialen Segnungen locken, die Deutschland für jeden bereithält. Die Abschiebequote liegt im niedrigen einstelligen Prozentbereich, woran sich vermutlich nichts ändern wird.
Als Vater habe ich eine Fürsorgepflicht für vier Nachkommen. Deren Zukunft sehe ich in soziologischer, kultureller und finanzieller Hinsicht stark beeinträchtigt, weil sie aufgrund grandiosen Politikversagens angehalten sind, das Elend des vorderen Orients, großer Teile Afrikas und möglicherweise bald weiterer Regionen der Welt zu kompensieren.
Die uns von Merkel vor einem Jahr versprochene Win-Win-Situation ist und bleibt noch sehr lange, vielleicht für immer Illusion.
Die Kanzlerin hat Deutschland völlig isoliert. Ich persönlich zolle der Politik aller anderen EU-Staaten Respekt wegen deren Fürsorge gegenüber der eigenen Bevölkerung.
Aus den genannten Gründen fehlt mir jedes Verständnis für das „Bündnis gegen Rassismus“.

 

facebook logo

Christiane Kramer Ich frage mich allen ernstes wie diese Anti AfD Demos von DEMOKRATIE reden können?!?!?! Demokratie bedeutet doch das man seine eigene Meinung sagen und vertreten darf…. Warum bitte sprechen diese Anti AfD Leute dieses Recht nur sich selber zu???? Wo bitte ist es demokratisch wenn ich gegen Menschen vorgehe, ja leider auch mit aller Gewalt, nur weil sie eine andere Meinung haben??? Selbst kleinen Kindern bringt man bei, das alle die gleichen Rechte haben….ist bei diesen Leuten da was falsch gelaufen?! Oder ist die Angst von SPD, Grünen und Linken so groß Wählerstimmen zu verlieren?! Glauben diese Leute wirklich mit Hetze und Gewalt gegen andere Stimmen gewonnen zu können? Nein!!! Im Gegenteil!!! Je mehr die AfD bekämpft wird, je mehr Leute halten zur AfD! Wie auch schon bei kleinen Kindern; immer zum schwächeren halten!!!!

Ralf Hausk Da haben sich ja die richtigen Gruppen zusammengetan. Ich könnte ko…en!

Dagobert Dieser ausgesprochen undifferenzierte und auf falschen Tatsachen beruhende Aufruf passt zu meiner Meinung bezüglich der zuvor erwähnten „Kündigung wegen AfD-Mitgliedschaft“. Die aufrufenden Parteien und Organisationen entstammen alle einem Bereich, der nicht unbedingt „arbeitgebernah“ oder „bildungsnah“ ist. Ich bleibe dabei, es ist sehr, sehr unwahrscheinlich, dass ein Arbeitgeber ein Problem mit der AfD hat, eher das Gegenteil ist der Fall.

Stephan Assmus Für mich ist es doch ehr unwarscheinlich, dass du bei einer solchen Meinung zum Thema Bildung, eine qualifizierte Aussage treffen kannst.
 Dagobert via Rundblick Unna:
Lieber Stephan Assmuss , ich freue mich über Deine Meinung und das freundlich „Du“. Darf ich raten ? Du bist nicht unbedingt in einem Beruf tätig, in dem man denken oder schreiben muss, oder ? Hast Du bemerkt, dass Du es geschafft hast, in einem Satz vier Fehler zu machen ? Trotzdem freue ich mich, dass Du den Mut hattest, uns allen Deine Meinung zum Thema Bildung mitzuteilen. Trink doch bitte noch vier bis fünf Bier, damit Du bei der nächsten Anti-AfD-Demo auch schön laut mit den Genossen grölen und rülpsen kannst. Außerdem werden davon die schlimmen Kopfschmerzen besser, die Du vermutlich jetzt hast, nachdem Du schreiben musstest.
Peter Köhler Nichts in den Nachrichten über den feigen Angriff auf den Vorsitzenden der AFd Rheinland-Pfalz. Auch nicht im Hellweger Anzeiger. Der Vorsitzende einer Fraktion eines deutschen Landtages wird zusammengeschlagen und kein Wort wird darüber berichtet. Wärre es ein Mitglied einer anderen Partei gewesen, egal welcher, es hätte einen grossen Aufschrei in Deutschland gegeben. Ich habe kein Problem mehr damit diese Presse als Lügenpresse zu bezeichnen. Vorher habe ich mich damit schwer getan, aber seit längerem kann ich diese Bezeichnung „Lügenpresse“ ohne Bedenken benutzen. Totschweigen, Hetzen, Manipulieren und am Besten noch 3 Seiten Flüchtlingspropaganda wie im Hellweger Anzeiger. Und die Hetze gegen die AFD zeigt Wirkung. Es ist ja nicht nur der Anschlag auf Herrn Junge in Mainz.

Christiane Kramer Ich frage mich allen ernstes wie diese Anti AfD Demos von DEMOKRATIE reden können?!?!?! Demokratie bedeutet doch das man seine eigene Meinung sagen und vertreten darf…. Warum bitte sprechen diese Anti AfD Leute dieses Recht nur sich selber zu???? Wo bitte ist es demokratisch wenn ich gegen Menschen vorgehe, ja leider auch mit aller Gewalt, nur weil sie eine andere Meinung haben??? Selbst kleinen Kindern bringt man bei, das alle die gleichen Rechte haben….ist bei diesen Leuten da was falsch gelaufen?! Oder ist die Angst von SPD, Grünen und Linken so groß Wählerstimmen zu verlieren?! Glauben diese Leute wirklich mit Hetze und Gewalt gegen andere Stimmen gewonnen zu können? Nein!!! Im Gegenteil!!! Je mehr die AfD bekämpft wird, je mehr Leute halten zur AfD! Wie auch schon bei kleinen Kindern; immer zum schwächeren halten!!!!

Kathrin Mares Liebe christiane, an sich muss ich dir recht geben dass man andere ausreden lässt …ABER ..es gibt viele menschen die die Gefahr eines geschichtlichen déjà
vu fürchten. …und das mehr als die Konsequenzen der aktuellen unzufiredenheiten mit der flüchtlingspolitik. Und das kann ich nur befürworten ! Man hat doch aus der Vergangenheit gelernt was fremdenhass auslöst oder? Millionen tote und einen fürchterlichen Krieg. Und wenn man die Möglichkeit hat dem entgegen zu wirken indem man sich dagegen stellt/schreit find ich das verständlich.
Je weniger befürworter die afd oder die rechte szene hat umso sicherer ist unser Land.

Andy Fischer Das einzige,was die Demokröten fürchten ist den Verlust des Machtmonopols.Das Deutsche Volk intressiert diese Heuchler und Verbrecher doch noch nicht einmal im Ansatz.Hoffentlich zeigt MV am Sonntag dem Blockparteienkartell in Form.eines AfD Einzugs und dem Verbleib der NPD,was es es von den Verbrechern hält.Der Kampf wird hart werden,aber am Ende steht der Sieg.

Christiane Kramer Kathrin Mares -Fremdenhass wird doch immer unterstellt und das ist doch tatsächlich nicht so !!! Nur weil die AFD die Ängste und Befürchtungen der Menschen ausspricht, bedeutet dieses doch keinen Fremdenhass !!! Ich kenne reichlich SPD, Grüne, Linke und CDU Wähler die ebenso denken und mit der Politik unzufrieden sind. Jeder hier im Land hat Angst und das wohl zu Recht. Ich finde es schrecklich das man die AFD-ler so angreift…. Die Leute reden und tun keinem was, im Gegensatz zu den Gegendemonstranten, welche nicht nur laut und zum großen Teil dummes Zeug schreien, nein diese Leute sind teilweise von brutaler Gewalt. Wenn man hört und liest was alles den AFD Leuten schon an Gewalt und Zerstörung angetan wird, fragt man sich wer hier den Hass schürt! Wohin uns und unser Land die Politik bisher geführt hat erleben wir tagtäglich. Geändert wird nichts ausser Geschwätz jetzt vor den Wahlen. Und gerade jetzt wird noch mehr gegen die AFD angegangen – das sind für mich Stasi Methoden welches mit Demokratie wirklich NICHTS mehr zu tun hat. Es macht mich unendlich traurig was aus unserem Land geworden ist und noch wird wenn sich politisch nicht gravierend was ändert.
Ralf Hausk Da haben sich ja die richtigen Gruppen zusammengetan. Ich könnte ko…en!

Andy Fischer Das Gezumpel,was da auf die Straße gehen.will kann ich mir schon bildlich vorstellen.

Susanne Herzog Gut so. Kein Fußbreit den Faschisten.

Greta Berger Ihr egopathologischen Bahnhofsklatscher und Weltoffenheits-Integrationsfanatiker ihr allein seid schuld daran, dass die AfD so stark ist wie sie jetzt ist!!! Durch euer Hereinbruellen und Faehnchenschwingen in die ganze Welt habt ihr nicht nur rechtschaffene Menschen angezogen, sondern auch eine nicht unbeachtliche Anzahl von Kriminellen, denen die hier gelebten Werte am A… vorbeigehen! Die nach ihren Werten leben und handeln, denen ihr nicht euer Wertedenken aufzwingen koennt, und D jeden Tag durch Vergewaltigungen, Raub etc. pp. bereichern und das nicht an ihresgleichen, sondern an den Menschen dieses Landes!!! Und das ist rassistisch und menschenverachtend und gehoert dahin zurueck wo sie herkommen!!! Dafuer solltet ihr auf die Strasse gehen ihr faehnchenschwingenden Heilsbringer!!!! Aber selbst fuer kriminelle Neulinge habt ihr Ausreden um ihr kriminelles Handeln und Tun zu rechtfertigen! Keine Altpartei hat den Mumm die Kriminellen abzuschieben noch was dagegen zu sagen oder sie in die Schranken zu weiß en, sie tanzen allen auf der Nase rum! Die AfD ist die einzige, die das nicht mehr zulassen will! Wen also waehlen die Menschen, die die Nase voll von untaetigen Altparteien haben?
Ich kann mich nicht erinnern als D Anfang der 90er Jahre um die 400.000 Kriegsfluechtlinge aus Jugoslawien aufgenommen hat, dass es hier so eine Kriminalität gab und damals hatte ich keine Minute Angst zu jeder Tageszeit auf die Strasse zu gehen im Gegensatz zu heute!! Die waren allesamt dankbar und viele leben heute noch hier oder sind nach dem Krieg zurueck in ihr Land und haben es wieder aufgebaut!!! Damals gab es kein ellenlanges Integrationsgefasel und Milliarden verschleuderte Steuern!!! Und damals gab es auch keine AfD aufgepaeppelt aus Angst vor der Zukunft, Unmut und verzweifelter Hilflosigkeit der Menschen!!!!

 

Kommentare (8)

  • Dagobert

    |

    Dieser ausgesprochen undifferenzierte und auf falschen Tatsachen beruhende Aufruf passt zu meiner Meinung bezüglich der zuvor erwähnten „Kündigung wegen AfD-Mitgliedschaft“. Die aufrufenden Parteien und Organisationen entstammen alle einem Bereich, der nicht unbedingt „arbeitgebernah“ oder „bildungsnah“ ist. Ich bleibe dabei, es ist sehr, sehr unwahrscheinlich, dass ein Arbeitgeber ein Problem mit der AfD hat, eher das Gegenteil ist der Fall.

    Antworten

    • Dagobert

      |

      Nachtrag: Wenn ich einen meiner Angestellten auf Fotos dieser Anti-AfD-Demo sehe, fliegt sie oder er !

      (O.k., war nur ein Scherz, aber ich hätte bestimmt 4 bis 5 Tage schlechte Laune ;-))

      Antworten

  • Dagobert

    |

    Lieber Stephan Assmuss , ich freue mich über Deine Meinung und das freundlich „Du“. Darf ich raten ? Du bist nicht unbedingt in einem Beruf tätig, in dem man denken oder schreiben muss, oder ? Hast Du bemerkt, dass Du es geschafft hast, in einem Satz vier Fehler zu machen ? Trotzdem freue ich mich, dass Du den Mut hattest, uns allen Deine Meinung zum Thema Bildung mitzuteilen. Trink doch bitte noch vier bis fünf Bier, damit Du bei der nächsten Anti-AfD-Demo auch schön laut mit den Genossen grölen und rülpsen kannst. Außerdem werden davon die schlimmen Kopfschmerzen besser, die Du vermutlich jetzt hast, nachdem Du schreiben musstest.

    Antworten

    • fürst

      |

      Ich bin sicher, daß Dagobert diesen Stephan Assmus richtig erkannt und dargestellt hat und stimme auch S. Maritz zu.
      Die genannten Gruppen entstammen einer demokratiefernen grün-links-indoktrinierten „Bildungsgewerkschaft“

      Antworten

  • S. Maritz

    |

    GEW, SPD, Linke, Grüne und DKP – Gleich und gleich gesellt sich gern …

    Antworten

  • Markus Antonius

    |

    Ahnja,mdie DKP steht also für eine pluralistische, demokratische, freie und gerechte Gesellschaft! Was habe ich denn da nicht mitbekommen? Daß eine Bildungsgewerkschaft sich den Lehren der Geschichte verschließt? Daß die DKP sich von der menschenverachtenden Ideologie des Marxismus-Leninismus losgesagt hat? Daß die nationalen Sozialisten (denn dafür standen die Nazi mit Name und Programm) in ihrer Methodik und Radikalität einzigartig waren, die internationalen Sozialisten und Kommunisten es aber in Bezug auf die absolute Zahl der Todesopfer sind?

    Antworten

  • Hans-Otto Dinse

    |

    Sie machen mit den Kommunisten gemeinsame Sache, weil sie im Herzen selbst welche sind!

    Antworten

    • Dagobert

      |

      Ich habe aus Neugierde mal gegoogelt, tatsächlich gibt es ein YouTube -Video von der Anti-AfD-Demo am 03.09.. Was man auf dem Video sieht sind ein paar rote Fahnen und eine Teilnehmerzahl im unteren zweistelligen Bereich. Ich glaube nicht, dass es sich lohnt, sich über dieses armselige Häufchen aufzuregen.

      Antworten

Kommentieren