Rundblick-Unna » Bildfahndung nach brutalem Schläger im Rotlichtviertel

Bildfahndung nach brutalem Schläger im Rotlichtviertel

Brutal zusammengeschlagen und schwer verletzt wurde am 29. Mai ein 28jähriger Mann aus Lippstadt im Dortmunder Rotlichtviertel (Linienstraße). Jetzt sucht die Polizei mit Bildern nach dem Täter.

Der Gesuchte geriet an jenem frühen Morgen zunächst mit dem 28-Jährigen in Streit. Dieser artete aus – der Täter versetzte dem Opfer mehrere Faustschläge ins Gesicht. Begleiter des Angegriffenen gingen dazwischen, doch der Angreifer rastete jetzt richtig aus, trat dem 28-Jährigen vor die Brust und prügelte erneut so brutal auf ihn ein, dass der Lippstädter stürzte und schwere Kopfverletzungen erlitt.

Er musste stationär behandelt werden, wurde aber inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen.

Der unbekannte Täter ist 1,90 bis 2 Meter groß, hat dunkle kurze Haare, einen Backenbart und trug zur Tatzeit eine Lederjacke. Nach den weiteren Ermittlungen wird nunmehr nur noch nach dieser Person gefahndet. Zwei weitere Personen, die die Polizei in ihrer ersten Pressemitteilung vom 29. Mai suchte, haben sich zwischenzeitlich bei der Polizei gemeldet und kommen als Täter nicht in Betracht.

UPDATE Freitagmittag: Der Tatverdächtige ist identifiziert, der Mann hat sich selbst bei der Polizei gemeldet. Die Ermittlungen dauern an. 

 

Kommentare (10)

Kommentieren