Rundblick-Unna » Biker schwer verletzt: Er war zu schnell – Polizei folgte ihm bereits

Biker schwer verletzt: Er war zu schnell – Polizei folgte ihm bereits

Ein 22-jähriger Motorradfahrer aus Dortmund ist heute Vormittag bei einem Verkehrsunfall im Dortmunder Süden schwer verletzt worden. Eine Polizeistreife leistete Erste Hilfe – sie war dem Biker bereits gefolgt, weil er deutlich zu schnell unterwegs war.

Um 6.15 Uhr hielt eine Polizeistreife gerade an einer roten Ampel an der Kreuzung Wittekindstraße/Tassiloweg an. Auf der Gegenfahrbahn in Fahrtrichtung Hombruch wurden sie auf einen Motorradfahrer aufmerksam, der mit augenscheinlich hohem Tempo unterwegs war. Die Beamten entschieden sich, ihn zu kontrollieren und wendeten ihr Fahrzeug.

Nach wenigen Metern nahmen sie dann auf der Straße bereits Unfallspuren war. Sie fanden schließlich den 22-jährigen Dortmunder, der mit seinem Zweirad gestürzt war und sich dabei schwer verletzt hatte. Sofort leisteten sie Erste Hilfe. Ein Rettungswagen brachte den jungen Mann in ein Krankenhaus.

Nach ersten eigenen Angaben hatte der Biker die Kontrolle über seine Maschine verloren.

Kommentare (2)

Kommentieren