Rundblick-Unna » Bewohner an Bergischer Straße sahen Einbrecher durch Garten flüchten – Einbruch am Ahornweg in 6. Etage

Bewohner an Bergischer Straße sahen Einbrecher durch Garten flüchten – Einbruch am Ahornweg in 6. Etage

Sie sahen den Ganoven noch durch den Garten flüchten – ihren verschraubten Schranktresor sind sie dennoch los: Am hellen Samstagvormittag bemerkten Bewohner einer Erdgeschosswohnung an der Bergischen Straße in Unna frische Einbruchspuren an ihrer Wohnungstür. Sofort keimte ihr Verdacht: Hier befindet sich noch jemand in der Wohnung, der dort nichts zu suchen hat.

Die Argwohn bestätigte sich: Als die Bewohner auf der rückwärtigen Hausseite nachsahen, erblickten sie einen Mann, der durch den Garten flüchtete. Die Wohnung war durchwühlt worden und die Täter fündig geworden: Ein – verschraubter – Schranktresor wurde entwendet.

Nicht minder dreist gingen die Kriminellen vor, die zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag im 6. Stock eines Mehrfamilienhauses an der Ahornstraße (Unna-Gartenvorstadt) eine Wohnungstür aufbrachen. Ob etwas gestohlen wurde, steht noch nicht fest, jedenfalls wurde auch diese Wohnung auf der Suche nach Beute auf den Kopf gestellt.

In Königsborn (Münchener Straße) wurden am Wochenende hochwertige Werkzeugmaschinen aus einem geparkten roten VW Transporters gestohlen. Die Täter zertrümmerten dazu die Seitenscheibe, irgendwann zwischen Freitagnachmittag und heute Morgen. Ein langer Zeitraum also, vielleicht hat aber trotzdem jemand etwas gesehen.

Hinweise zu allen Taten bitte an die Polizei in Unna unter der Rufnummer 02303 921 3120 oder 921 0.

Der Vollständigkeit halber vier weitere Einbrüche dieses Wochenendes, die bis heute Mittag gemeldet wurden: In Bergkamen bekam das Büro eines Bildungsdienstleisters an der Präsidentenstraße kriminellen Besuch, die Täter erbeuteten Bargeld aus einer Geldkassette. Aus einer Dachgeschosswohnung Auf den Birken klauten Einbrecher Bargeld, eine Spielekonsole und ein Laptop.

In Selm hatten Bewohner eines Einfamilienhauses Am Friedhof ihre Fenster gestern Abend zum Lüften komplett geöffnet. Sie waren zu Hause, hielten sich im Wohnzimmer auf. Während dessen müssen Unbekannte durch das Fenster ins Schafzimmer eingestiegen sein und hier mehrere Schubladen durchsucht haben. Sie fanden – und entwendeten – jedenfalls einen Kopfhörer. Ebenfalls in Selm ließen Wohnungsmieter in der schwülheißen Samstagnacht ein Fenster auf Kipp stehen – Ganoven drangen ein und stahlen ein iPhone und Geld, während die Bewohner schliefen.

Über die Einbrüche in den Rewe in der Unnaer Innenstadt, Hertingerstraße, und in die katholische Herz-Jesu-Kirche in Fröndenberg-Hohenheide berichteten wir bereits am Wochenende.

Kommentare (1)

Kommentieren