Rundblick-Unna » Bewaffnete Überfälle auf Spielhalle und Kiosk

Bewaffnete Überfälle auf Spielhalle und Kiosk

Im Abstand von einer halben Stunde hatte die Dortmunder Polizei am Samstag mit zwei bewaffneten Überfällen zu tun. Die Täter sind in beiden Fällen flüchtig.

Überfall 2: 21.55 Uhr, Spielhalle in Scharnhorst. Zwei dunkel gekleidete Männer betraten gegen 21.55 Uhr die Spielhalle an der Droote. Einer stand am Eingang Schmiere, der zweite forderte unter Drohung mit einem (vermeintlichen= Messer die Herausgabe der Tageseinnahmen. Beschreibung: Beide dunkel gekleidet, der Räuber mit dem Messer war schlank, sein Komplize stämmig.

Überfall 1: Kiosk im Dortmunder Süden (Persebeck), 21.10 Uhr. Zwei komplett in Schwarz gekleidete Männer mit schwarzen Masken betraten die Trinkhalle, der kleinere, dickere Räuber hielt eine Schusswaffe in der Hand und forderte die Herausgabe von Bargeld. Der Kioskmitarbeiter konnte lediglich eine bereits geleerte Kasse vorzeigen. Die Männer ergriffen mehrere Stangen Zigaretten und flüchteten mit einem silberfarbenen Golf. Der Räuber mit der Schusswaffe war circa 165 cm groß und hatte eine dickliche Figur, der andere besaß eine sportliche Figur und war circa 170 cm groß.

Kommentare (1)

Kommentieren