Rundblick-Unna » Betrunkener Hemmerder (19) wollte Spritztour mit Rettungswagen drehen – Sanis stoppen ihn

Betrunkener Hemmerder (19) wollte Spritztour mit Rettungswagen drehen – Sanis stoppen ihn

Ein kurioses Erlebnis hatte eine Rettungswagenbesatzung heute früh mit einem betrunkenen 19Jährigen aus Hemmerde: Er wollte ihren RTW kapern.

Gegen 6 Uhr brachten die Rettungskräfte den alkoholisierten jungen Mann aus dem östlichen Dorf in ein Krankenhaus in Unna. Da zunächst noch andere Patienten versorgt werden mussten, wurde der 19-Jährige in die Ambulanz gesetzt. Als man kurze Zeit später nach ihm schaute, war er nicht mehr dort. Verschwunden. Hmh. Komisch.

Nach kurzer Suche fanden ihn die Zeugen auf dem Fahrersitz des Rettungswagens. Denn scheinbar hatte ihm die Fahrt so gut gefallen, dass er doch direkt mal eine weitere Runde drehen wollte. Den Motor hatte er bereits gestartet und der Rollstuhl, in dem er zuvor saß, war ordentlich im RTW verstaut.

Die Zeugen bugsierten den Mann schleunigst aus dem Fahrzeug und benachrichtigten die Polizei. Als diese eintraf, spurtete der 19jährige plötzlich los. Er kam rennend bis zum Verkehrsring –  dort konnten ihn die Beamten nach kurzer Verfolgung einholen und wieder einfangen. Von dort aus ging´s zurück ins Krankenhaus – denn dem jungen Mann war irgendwie schlecht…

Die Klinik behielt ihn zur Beobachtung erst mal da.

Kommentare (10)

Kommentieren