Rundblick-Unna » Betrunken auf dem Krad über die Morgenstraße

Betrunken auf dem Krad über die Morgenstraße

Zwei betrunkene Verkehrsteilnehmer hat die Polizei gestern Abend und heute früh aus dem Verkehr gezogen, in Unna und in Schwerte.

In Unna war heute früh gegen 3 Uhr ein 20Jähriger auf einem Kleinkraftkrad auf der Morgenstraße unterwegs: ohne Helm und Fahrerlaubnis, dafür mit zu viel Alkohol im Blut.  Eine ihm entgegenkommende Streifenwagenbesatzung stoppte das Krad und nahm den Fahrer mit zur Wache. Dort musste er sich eine Blutprobe abzapfen lassen – mit entsprechenden Konsequenzen.

Direkt schlau wurde er daraus übrigens nicht – die Geschichte hat eine Fortsetzung: http://rundblick-unna.de/20jaehriger-fuhr-nach-trunkenheitsfahrt-erneut-denselben-polizisten-in-die-arme/

 

In Schwerte bekam die Polizei gestern Abend gegen 19:20 Uhr einen Hinweis auf einen offenbar betrunkenen Fahrzeugführer auf der Beckestraße. Auch dieser 37Jährige durfte die Beamten mit zur Wache begleiten. Dort flog dann noch auf, dass der Mann gar keine Fahrerlaubnis mehr hatte – sie war ihm bereits durch ein Gericht entzogen worden.

 

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Dummheit wird früher oder später immer bestraft,

    Antworten

Kommentieren