Rundblick-Unna » Betroffenheit und Trauer über plötzlichen Tod des Massener Hausarztes Dr. Bollen

Betroffenheit und Trauer über plötzlichen Tod des Massener Hausarztes Dr. Bollen

Betroffenheit und Trauer herrscht in Unna-Massen. Dr. Hendrikus Bollen, Hausarzt mit Praxis an der Kleistraße, ist plötzlich verstorben. Der bei seinen Patienten beliebte und geschätzte Mediziner verstarb nach einem häuslichen Unfall am Sonntag. Er wurde 61 Jahre alt.
Große Bestürzung und Trauer herrscht natürlich bei Dr. Bollens Praxisteam. Die Patienten können sich ihre Unterlagen heute (Donnerstag) und Freitag noch zwischen 9 und 11 Uhr in der Praxis abholen. Die Praxis wird aber auch bis zum Ende des Jahres ein bis zweimal wöchentlich für die Patienten erreichbar bleiben. Allerdings unklar ist die Frage, wie bzw. ob die Praxis weitergeführt wird.
Soweit zu den rein praktischen Fragen.
Mehrere Patienten des Massener Arztes meldeten sich geschockt in unserer Redaktion, baten uns um ein kurzes Gedenken.
Eine Patientin schrieb uns voller Trauer:
„Er war ein toller Arzt, der auch sehr engagiert in der Substitution war und dadurch vielen Abhängigen das Leben gerettet hat. Und immer war er nett und freundlich zu den Patienten….“
Der tragische frühe Tod Dr. Bollens weckt Erinnerungen an den ebenso unerwarteten Tod des Fröndenberger Hausarztes Dr. Werner Ommer. Auch er verstarb  im Frühsommer völlig unerwartet, und auch er substituierte Drogenabhängige. Seine Praxis übernahmen vorübergehend zwei Unnaer Ärzte, doch was als Dauerlösung erhofft war, zerschlug sich leider wenige Monate später wieder an Mietuneinigkeiten.
„Nach dem Tod von Dr. Ommer herrscht ein akuter Mangel an Substitutionsärzten“, sorgt sich eine Betroffene, die uns mit diesem Anliegen schrieb. „Dr. Bansi und Schmidt sind schon jetzt überfüllt. Es gab schon Riesenprobleme, die 150 Patienten von Dr. Ommer aus Fröndenberg unterzubringen. Unter anderem nahm Dr. Bollen etliche auf. Es gibt jetzt hier außer Bansi/Schmidt keine weiteren Ärzte.“
Wer dringend auf Substituierung angewiesen ist, muss nach Schwerte oder Dortmund fahren. Für Mütter oder ganztags Berufstätige ergeben sich damit aber natürlich je nach Mobilität große Probleme, sorgt sich eine ehemalige Substitutionspatientin des verstorbenen Dr. Bollen. „Und wenn es die Leute nicht zum Arzt schaffen, greifen sie dann zwangsläufig wieder auf Drogen zurück. Was wiederum  einen Anstieg der Kriminalität oder gar Todesfälle zur Folge hätte… Viele meiner Bekannten sind ratlos und stehen jetzt vor enormen Problemen.“
Die betroffenen Patienten hoffen, dass die lokale Politik auf dieses dringliche Problem aufmerksam wird.
Wir möchten zum Schluss dieses Berichtes unser herzliches Beileid aussprechen an Dr. Bollens Angehörige, Freunde, Bekannten und allen, die ihn mochten und schätzten.
Update:
Die Praxis wird bis zum Ende des Jahres ein bis zweimal wöchentlich für die Patienten erreichbar bleiben.

Kommentare (24)

  • fürst

    |

    Auch mein herzliches Beileid.
    Schon als nur kurzzeitiger Patient von Dr. Bollen, erlangte dieser meine Hochachtung.
    Er praktizierte so, wie man es sich von einem Arzt nur wünschen kann, nahm seinen Eid noch ernst. Die meisten anderen „Ärzte“, die ich kenne, sind oberflächliche „Überweiser“.

    Antworten

  • Lindner

    |

    mein herzliches Beileid der Familie und dem Praxisteam von Dr. Bollen

    aber der Artikel wurde hier schlecht geschrieben…..hier wird mit Dr. Ommer und Dr. Bollen gewürfelt geschrieben…..es geht hier doch explizied um Dr. Bollen
    ausserdem bekommen die Patienten ihre Unterlagen nicht zurück…..das weiß ich aus eigener Erfahrung

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Hallo Frau Lindner, der Bezug zu Dr. Ommer ist bewusst gewählt worden, da uns Substitutionspatienten auf dieses Problem angesprochen haben. Die Information über die Patientenunterlagen haben wir aus der Praxis bekommen.

      Antworten

    • Jan Schütte

      |

      Das die Patienten ihre Unterlagen nicht zurück bekommen stimmt definitiv nicht. Ich selbst habe meine kompletten Unterlagen heute vormittag abgeholt. Warum sollten die Praxis die Unterlagen denn auch einbehalten?
      Es tut mir sehr Leid um den Doc. Ich werde ihn sicher vermissen.

      Antworten

      • Silvia Rinke

        |

        Danke auch dir, Jan Schütte. Ich werde deinen Kommentar auch auf Facebook weitergeben, damit die Patienten Sicherheit haben.

        Antworten

  • Helmut Brune

    |

    Mein aufrichtiges Beileid.

    Antworten

  • jasmin Müller

    |

    Auch ich bin bei den doc bollen ich kann es nicht glauben er war immer gut zu meinen 5 Kinder ein sehr netter arzt

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Ja, Frau Müller, so geht es ganz vielen, die hier ihre Betroffenheit und Trauer äußern. Unwahrscheinlich viele Beileidsbekundungen haben uns über Facebook erreicht. Wir werden sie noch hier anfügen.

      Antworten

  • Silvia Rinke

    |

    Zahlreiche Betroffenheits- und Beileidsbekundungen erreichten uns über Facebook. Hier ein Auszug (Stand Donnerstagabend, 18.15 Uhr):

    Juergen Kallinger Über den Tod von Dr. Bollen sind wir zu tiefst betroffen. Unser herzliches Beileid gilt seiner Familie. Wann immer es eine Gelegnheit gibt Abschied zu nehmen, würden wir das gerne tun.

    Juergen Kallinger Wir werden Dich sehr vermissen. We zullen je onvoorstelbaar missen.

    Rundblick Unna (sia) Auch dir sehr herzlichen Dank, Juergen Kallinger. Es wird sich ja gewiss in Erfahrung bringen lassen, ob es eine Möglichkeit gibt, Abschied zu nehmen.

    Beate Sommi De Aufrichtiges Beileid an alle Hinterbliebenen. Man ist einfach sprachlos.
    Zu dem Artikel muss ich leider auch sagen, das er wirklich sehr schlecht und teilweise undurchsichtig geschrieben ist.

    Rundblick Unna Beate Sommi De – bitte konkrete Hiweise, damit wir es besser machen können. Zur Verdeutlichung: Uns hat diese schlimme Meldung auch eiskalt erwischt, mehr als das Jetzige wissen wir eben nicht. Freundliche Grüße.

    Beate Sommi Rundblick Unna
    Das glaube ich , das auch euch die Nachricht sehr erschrocken hat. Aber das was ich im Text nicht verstanden hatte, wurde von euch schon korrigiert.
    Es ist natürlich auch sehr verständlich, das man bei so einer Nachricht als „Berichte -Schreiber“ es nicht gerade einfach hat.
    Respekt an euch für eure gute Arbeit.

    Rundblick Unna (sia) Herzlichen Dank für dieses Verständnis, Beate Sommi. Uns gehen solche schlimmen Nachrichten wirklich auch nahe. Über wichtige Korrekturen freuen wir uns sehr, wir sind schließlich auch fehlbar.

    Rundblick Unna Jan Schütte kommentiert via Rundblick Unna: Das die Patienten ihre Unterlagen nicht zurück bekommen stimmt definitiv nicht. Ich selbst habe meine kompletten Unterlagen heute vormittag abgeholt. Warum sollten die Praxis die Unterlagen denn auch einbehalten?
    Es tut mir sehr Leid um den Doc. Ich werde ihn sicher vermissen.

    Susanne Meisje Lindner warum haben wir unsere dann heute vormittag nicht bekommen ??? da stimmt doch irgendetwas nicht.

    Jan Onym Susanne Meisje Lindner Da kann ich nichts zu sagen. Ich bin allerdings nicht der einzige der seine Unterlagen komplett abgeholt hat.

    Karla Rebri Ich bin sprachlos😢

    Rundblick Unna (sia) Das ging mir auch so. :-(

    Christina Boelke Mein Beileid die Angehörigen und das Praxisteam.Viele Praxen haben nicht den Platz morgens so viel Patienten rein zulassen denke ich ..

    Kerstin Bartmann Nein… ohne Worte…
    Mein Beileid der Familie und dem Praxisteam 😞

    Doris Berg ich bin tief betroffen,mein herzlichstes Beileid und Mitgefühl für seine Angehörigen…

    Nicole Pütmann Habe es heute von meinem Patienten erfahren, bin geschockt. Mein aufrichtiges Beileid an die Familie und Verwandten, sowie dem Praxisteam.

    Helmut Brune Mein aufrichtiges Beileid.

    Susanne Appelstiel Bin geschockt, mein Beileid und viel Kraft für seine Kinder 😓

    MaRina Melchert 😢 ich bin immer noch schockiert…..Meine Familie und ich haben uns dort sehr aufgehoben gefühlt…Ein sehr netter und kompetenter Arzt …
    Mein Beileid an die Familie und Angehörigen

    Degirb Gnoleic Die Guten gehen immer viel zu früh …. :-( R.I.P.

    Mel Issa Er war der Homöopath meines Sohnes… Er war der erste der ihm helfen konnte! Ich bin geschockt und traurig! Mein tiefes Mitgefühl spreche ich allen Verwandten, Freunden und vor allem auch dem Praxisteam aus!

    Brigitte Bürger Herzliches Beileid und Mitgefühl für die Angehörigen.

    Sandra Gehrke R.I.P.

    Sigrid Degner-Schulte Herzliches Beileid der Familie und den Angehörigen.

    Jessica Ernst 😢

    Daniela Biermann Mein aufrichtiges Beileid der Familie, Freunden und dem tollen Praxisteam.Bin zutiefst geschockt. Er war nicht nur ein toller Arzt, sondern vor Allem ein netter Mensch. Er behandelte seine Patienten stets mit Respekt und ernstgemeinter Sorge.Ich habe mich immer sehr wohl und gut behandelt gefühlt.Einen Arzt wie ihn findet man Heute leider nur noch selten. Er hinterlässt eine große Lücke. Meinen Dank für eine gute Behandlung, Heilung und ernst gemeintes Interesse an meinen Sorgen.

    Kerstin Seidlitz Mein Beileid auch von mir

    Na Di Herzliches Beileid 😢
    Ich war von Kind an bis im Teenager alter bei ihm Patientin 😢

    Kerstin Kuhz fast 20 Jahre lang war er mein Hausarzt………. Ruhe in Frieden, mein herzliches Beileid an die Familie

    Antworten

  • Wolfgang Radbruch

    |

    Herzliches Beileid. Wir haben ihn nicht vergessen.

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Danke, Herr Radbruch.

      Antworten

  • fürst

    |

    Ich kann mir nicht vorstellen, daß ein anderer Arzt so viele Beileidsbekundungen bekommen würde oder je bekommen hat. Dies spricht für sich.
    Hier wird menschlicher Verlust sichtbar und mitfühlend spürbar.

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Es ist auf jeden Fall überwältigend, das stimmt, Fürst. Rührung und Respekt dafür.

      Antworten

  • Na der da halt

    |

    Hallo,ich möchte nur darauf hinweisen, das man seine Unterlagen noch mindestens bis Ende des Jahres abholen kann. Im Beitrag wird einem suggeriert, man könne das nur noch heute erledigen. Sollte man beabsichtigten,für jemandem aus der Familie die Unterlagen mit zubringen, bitte an eine Vollmacht denken. Ohne geht es leider nicht. Über einen eventuellen Nachfolger kann man derzeit noch nichts sagen. An welchen Wochentagen die Praxis geöffnet sein wird, kann ich leider nicht sagen,müsste ggf. nach gefragt werden. RIP Harry

    Antworten

    • Thorsten Drees

      |

      „Die Praxis wird aber auch bis zum Ende des Jahres ein bis zweimal wöchentlich für die Patienten erreichbar bleiben.“ … steht im Artikel

      Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Hallo, danke für die Info, Harry! Im Beitrag wird nichts „suggeriert“ (was Absicht impliziert), sondern es wird vermeldet, was uns die Praxis gestern mitteilte. Über deine Information werden sich andere Patienten freuen, ich gebe sie auch auf Facebook weiter. Vielen Dank!

      Antworten

  • Susanne

    |

    Die Praxis wird ab nächste Woche bis ende des Jahres Dienstags Vormittags von 9-11 und Donnerstags von 16-18Uhr geöffnet sein. Auskunft einer MFA von Dr. Bollen.
    Sie sagte auch, daß man nie gesagt hätte das sie Praxis nur noch diese Woche auf wäre.

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Susanne, danke. Hier wurde nie geschrieben, dass die Praxis nur noch diese Woche geöffnet hätte. Mir ist explizit gesagt worden – und so stand es auch im Bericht – dass man ab nächster Woche noch nicht wisse, wie es weitergeht. Jetzt wissen wir es, und herzlichen Dank dafür.

      Antworten

  • Sabrina

    |

    Mein herzliches Beileid.

    Antworten

  • Kees in't Veld

    |

    Gut zu lesen er war ein beliebter Artz.
    Alter Freund von Amsterdam

    Antworten

  • Christian Burkhardt

    |

    Mein herzliches Beileid.

    Jahrzehnte hat mich der Doktor begleitet. Ich kann es nicht fassen.
    Meine aufrichtige Anteilnahme den Angehörigen und dem Praxisteam.
    Christian Burkhardt

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Auch Ihnen vielen Dank, Herr Burkhardt.

      Antworten

  • Susanne Wilsdorf

    |

    Habe es gerade eben erst erfahren…Ich war über 20 Jahre lang seine Patientin und werde ihn vermissen als einen sehr menschlichen und kompetenten homöopathischen Arzt. Leider nimmt man immer wieder allzu selbstverständlich an, dass man sich wiedersehen wird…Wer soll die Lücke füllen?
    Alles Gute in einem anderen Leben und vielen Dank für alles!
    Susanne Wilsdorf

    Antworten

  • volker

    |

    R.I.P. Ein großartiger Mensch verlässt die irdische Bühne. Sehr Schade und Danke das wir uns getroffen haben. Niemals geht man so ganz.

    Antworten

Kommentieren