Rundblick-Unna » Besoffene Randale nach Rudelgucken in Hamm – Platzverweise, 1 Verletzter

Besoffene Randale nach Rudelgucken in Hamm – Platzverweise, 1 Verletzter

Mit Pöbeleien und Randalen auch gegen Polizeibeamte endete gestern Abend unschön das „Rudelgucken“ im Handelshof Bockum-Hövel. Drei 20, 21 und 23 Jahre alte Männer griffen einen Security-Mitarbeiter an und beleidigten ihn – anschließend uferte die Situation aus.

Um kurz vor 23 Uhr, im Anschluss an das 0:0 der deutschen Elf gegen Polen, begann der Streit: Ein betrunkener 20-Jähriger geriet mit einem Sicherheitsmann aneinander, wurde handgreiflich und begann auf sein Opfer einzuschlagen. Der Securitymann wurde leicht verletzt. Weitere Sicherheitskräfte eilten zur Hilfe und alarmierten die Polizei, die sich in der Nähe des Veranstaltungsgeländes aufhielt.

Als die Beamten den Schläger überprüfen wollte, wurden sie von einer Menschenmenge umringt, angepöbelt und beleidigt. Die Beamten sprachen zahlreiche Platzverweise aus, denen aber nicht alle folgten. Nach Hinzuziehung von Unterstützungskräften und unter Einsatz von Pfefferspray konnten zwei Randalierer, die besonders auffällig gegen die Polizisten vorgingen, ruhig gestellt werden. Sie wurden, ebenso wie der 20jährige Schläger, auf die Wache verfrachtet.

Der verletzte Sicherheitsbedienstete musste sich ambulant behandeln lassen

Kommentare (8)

Kommentieren