Rundblick-Unna » Bergkamener Markthändler spenden für Flüchtlinge

Bergkamener Markthändler spenden für Flüchtlinge

Eine große Welle der Unterstützung erfahren derzeit die Flüchtlinge, die am Montag dieser Woche in Bergkamen eingetroffen und temporär in der Turnhalle Am Stadion in der Lessingstraße untergebracht sind. 

„Die Spendenbereitschaft in der Bevölkerung ist groß“, freut sich die Stadt in einer heutigen Mitteilung. „Spielzeug, Papier und Buntstifte waren z. B. sofort in ausreichender Anzahl für die in der Turnhalle untergebrachten Kinder vorhanden. Kleiderspenden wurden bereits im Kleiderladen Cariert abgegeben und weitere Spenden im Second Hand Kaufhaus der AWO DasDies Service GmbH, Am Stadion 5.“

Selbst Markthändler haben sich in der Nordbergstadt kurzfristig eingebracht: Mesut Erdogan, der seit Jahren einen Stand mit Hygieneartikeln und Kosmetika auf dem Donnerstagsmarkt bewirtschaftet, spendete als Erstausstattung für die Neuankömmlinge Seife, Haarwaschmittel, Zahnpasta und Zahnbürsten für 30 Personen. Insgesamt 120 m Stoff stellte der in Bergkamen ansässige Stoffhändler namens Nihal Karadeniz für die Ausstattung der Turnhalle zur Verfügung.

 „Ich bin begeistert, wie tatkräftig die Menschen in Bergkamen uns darin unterstützen, die neu ankommenden Flüchtlinge willkommen zu heißen und anständig zu versorgen“, sagt Christine Busch, Beigeordnete der Stadt Bergkamen. „Spenden nehmen die genannten Organisationen gerne für die Flüchtlinge entgegen.“ Die Stadt Bergkamen bittet darum, keine weiteren Spenden direkt in die Turnhalle zu bringen, weil der Platz dort sehr begrenzt ist.

Im Bild: Markthändler Mesut Erdogan und Nihal Karadeniz überreichen Spenden für die Flüchtlinge an Heiko Brüggenthies, Sachgebietsleiter Ordnungsangelegenheiten/Feuerwehr bei der Stadt Bergkamen.

IMG_0057

Kommentare (2)

Kommentieren