Rundblick-Unna » Beim Auffahren auf Autobahn Unfall verursacht und geflüchtet

Beim Auffahren auf Autobahn Unfall verursacht und geflüchtet

Auf der A 40 hat es am Montagabend einen Unfall mit Fahrerflucht gegeben. Zwei junge Frauen wurden verletzt. Nun sucht die Polizei nach dem unbekannten Fahrer/der Fahrerin des Unfallfahrzeugs.

Der Crash passierte gegen 20 Uhr durch offensichtlich rücksichtloses – oder zumindest gedankenloses – Auffahren auf die Autobahn. Eine 25-jährige Autofahrerin mit einer 23-jährigen Beifahrerin neben sich fuhren auf dem rechten Fahrstreifen, als am Kreuz Dortmund-West ein weiterer Pkw auf dem Beschleunigungsstreifen aufholte, um ebenfalls auf die Autobahn aufzufahren. Der Fahrer zog nach links und übersah dabei laut Zeugenaussagen das Auto der beiden Frauen. Beim Versuch, eilig nach links auszuweichen, verlor die 25Jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug: Ihr Wagen schleuderte zunächst nach links gegen die Leitschutzplanke, prallte von dort ab und wurde wiederum über alle Fahrspuren hinweg quer in die rechte Schutzplanke geschleudert. Auf dem dortigen Seitenstreifen blieb das Fahrzeug dann stehen. Beide Frauen wurden verletzt – doch der Fahrer oder die Fahrerin des anderen Autos setzte unbeeindruckt die Fahrt fort, als sei nichts geschehen.

Die Polizei sucht nun nach dieser Person: Waren Sie an dem Tag zum Unfallzeitpunkt auf der A 40 unterwegs? Oder haben Sie den Unfall beobachtet und können Angaben zu dem Auto machen? Dann wenden Sie sich bitte an die Autobahnpolizeiwache in Bochum unter Tel. 0231/132-4821.

Kommentare (1)

Kommentieren