Rundblick-Unna » Bei Lkw-Kontrolle an A1 massenhaft Verstöße auf- und geklauten BWM entdeckt

Bei Lkw-Kontrolle an A1 massenhaft Verstöße auf- und geklauten BWM entdeckt

Bei einer konzertierten Lkw-Kontrolle gestern Nacht an der A1 hat die Autobahnpolizei zufällig einen gestohlenen BMW entdeckt und sichergestellt. Der Transporter, auf dem der Premiumwagen zusammen mit einem anderen BMW verladen war, war zu über 30 Prozent überfrachtet. Bei der Überprüfung des BMW stellte sich heraus, dass von Italien aus als gestohlen gemeldet worden war. Der Käufer der beiden Autos war bereits wegen ähnlicher Delikte polizeilich in Erscheinung getreten. Also: Anzeige wegen Hehlerei.

Insgesamt wurden über 40 Fahrzeuge gecheckt.  Bei gut jedem zweiten LKW war die Fahrerkarte nicht eingelegt.  In einem weiteren besonderen Fall (siehe Lichtbilder) stellten die Beamten bei einem Tieflader mit Bagger eine erhebliche Überladung fest. Das Gespann wurde mit einem Nettogewicht von 43250 kg gewogen. Für die Überschreitung des zulässigen Gesamtgewichts (40 Tonnen) konnte der Fahrer des Gespanns keine Sondergenehmigung vorweisen. Zu allem Überfluss wurde für diesen Fahrzeugführer dann noch eine Fahrt ohne Fahrerkarte nachgewiesen. Der Fahrer sowie der Halter des LKW Gespanns dürfen sich nun auf Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstößen gegen das Fahrpersonalrecht (Lenkzeiten) und wegen Überladung einstellen. Die Weiterfahrt für das Gespann wurde bis auf weiteres untersagt.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Da sieht man den Nutzen solcher Aktionen. Sicherheit über Alles.

    Antworten

Kommentieren