Rundblick-Unna » Baustellen ab Montag: Kreis saniert Altendorfer, Nordlünerner und Hertinger Straße – Vollsperrungen

Baustellen ab Montag: Kreis saniert Altendorfer, Nordlünerner und Hertinger Straße – Vollsperrungen

Unermüdlich saniert der Kreis weiter seine Straßen: Ab Montag (5. 10.) sind Unnas Süden – Billmerich – und der Osten an der Reihe. Die Altendorfer Straße (K 28) und die Nordlünerner Straße (K 36) bekommen neue Fahrbahndecken. Zwei Wochen soll die Prozedur dauern. Als Nr. 3 folgt dann ein Teilstück der Hertinger Straße (K 28) – aber erst, wenn die zwei vorherigen Maßnahmen tatsächlich abgeschlossen sind. Kostenpunkt insgesamt: 350.000 Euro. Ortskundige sollten die Baubereiche möglichst großräumig umfahren.

1. Erneuerung der Altendorfer Straße

Auf dem Arbeitsplan der Straßenbauer beim Kreis steht einmal die Erneuerung der K 28 (Altendorfer Straße) in Billmerich. Hier wird die Deckschicht von dem Mini-Kreisverkehrsplatz (Einmündung „Auf der Höhe“, Bergweg) bis hin zur Einmündung „Zum Südfeld“ / Altendorfer Straße erneuert. Einbezogen wird dabei auch der Mini-Kreisel selbst. Außerdem wird die Tragschicht an einzelnen Stellen im Baustellenbereich erneuert.

Während der Arbeiten wird die Altendorfer Straße im Baubereich gesperrt. Umleitungen gibt es westlich über die Straße „Auf der Höhe“ und die Keppstraße. Östlich wird eine Umleitung über die Straße „Zum Südfeld“ und die Billmericher Dorfstraße eingerichtet.

2. Neue Fahrbahn für die Nordlünerner Straße

Eine neue Fahrbahndecke gibt es auch für die Nordlünerner Straße (K 36) in der Ortslage Unna-Nordlünern. Die Arbeiten erstrecken sich auf den Bereich von der Einmündung „Ruhekopf“ bis etwa zur Hausnummer 89. Auch bei dieser Maßnahme werden kleinere schadhafte Flächen in der Tragschicht erneuert. Für die Arbeiten wird die Nordlünerner Straße im Baubereich komplett gesperrt. Eine Umleitung über die Straßen „Vor dem Holz“, Kuhstraße, Lünerner Kirchstraße und „Ruhekopf“ wird eingerichtet.

3. … das ist an der Hertinger Straße geplant

Die Hertinger Straße (K 28) erhält in der Ortsdurchfahrt in Unna ebenfalls eine neue Deckschicht. Der erste Bauabschnitt ist zwischen der Einmündung  B1 bis zur Talstraße, der zweite reicht von der Einmündung „Ahornstraße“ bis zur „Total“-Tankstelle. Wie bei den anderen Maßnahmen, geht der Kreis an einigen Stellen in die Tiefe und bessert schadhafte Stellen in der Tragschicht aus.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich in der letzten Oktoberwoche beginnen und sollen nach zwei Wochen abgeschlossen werden. In der Zeit wird die Hertinger Straße komplett gesperrt. Eine Umleitung ist über die B 1, Feldstraße, die Straße „Hillering“ und Hertinger Straße vorgesehen.

Kommentare (7)

  • Walter Schlürscheid

    |

    Ich bin auch mal gespannt, ob und wann das Zwischenstück Hallohweg erneuert wird.
    Angekündigt wurde es ja bereits mehrfach, aber bisher noch nie angefasst.
    Wäre auch eine sinnvolle Maßnahme.

    Antworten

  • Jessica Belsak via Facebook

    |

    Super ich freue mich, genau vor meiner Haustür ..
    Und morgens kann ich dann auch noch früher los damit ich Umwege fahren kann.

    Antworten

Kommentieren