Rundblick-Unna » Baustelle halbfertig – „Teermaschine kommt Mitte August“

Baustelle halbfertig – „Teermaschine kommt Mitte August“

Vorher Schlaglöcher, hinterher Teeflecken und Fräskanten.  „Verschlimmbesserung nennt man das wohl“, spottet eine Fröndenbergerin, die täglich zweimal zwischen dem Mühlenberg und der City hin- und herfährt: immer über die Hassleistraße, die zwischen von Tirpitz- und Nordstraße saniert wurde.

Saniert werden sollte, denn die auf zwei Wochen angelegte Baumaßnahme (von der die Anlieger zwei Tage vorher aus ihrem Anzeigenblatt erfuhren) wurde nach den besagten zwei Wochen lediglich unterbrochen, aber mitnichten abgeschlossen.

IMG_8508

Ein Anwohner folgte der Empfehlung der (tendenziell eher bürgerinformationsunwilligen) Bauverwaltung und fragte forsch direkt die letzten Bauarbeiter, die am vorerst letzten Arbeitstag ihre Werkzeuge einpackten und die Beschilderung abbauten: „Äh – soll das jetzt so bleiben? Oder wird die Straße noch geteert?“ – „Teermaschine kommt Mitte August“, so die knappe, aber freundliche Antwort. Geteert wird dann die Fahrbahn, nicht aber der total ramponierte Gehwegbereich.

Hassleistraße halbfertig

Entsprechend kann man jetzt bis Mitte August (wieder) durch die Steilkurve fahren, und einige machen mit quietschenden Reifen hemmungslos davon Gebrauch. Für die Anlieger ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich ein Radler bei der Steilabfahrt in der Kurve der Länge nach auf die Nase legt – hängen geblieben an einer gefährlich scharfen Abfräskante.

IMG_8509

Kommentieren