Rundblick-Unna » Bahn steckt 6 Mio. € in neue Gleise und Weichen – Vier Regionallinien betroffen

Bahn steckt 6 Mio. € in neue Gleise und Weichen – Vier Regionallinien betroffen

Umfangreiche Gleis- und Weichenerneuerungen erschweren seit dem Wochenende für vier Wochen Dauer den  Bahnverkehr zwischen Schwerte und Dortmund (Hörde). Auf mehr als acht Kilometern werden die Gleise plus fünf Weichen erneuert, 10.000 Schwellen und über 20.000 Tonnen Schotter ausgetauscht. Kostenpunkt: Mehr als 6 Mio. Euro – so viel, wie die komplette Modernisierung des Fröndenberger Bahnhofs kostet.

Bis 18. Juli: Komplettsperrung zwischen Dortmund-Hörde und Schwerte.

RB 53 (DO Hbf – Iserlohn): Schienenersatzverkehr (Busse).

RE 57 und RE 17 (DO-Hbf – Fröndenberg – Winterberg): Geänderter Zeitplan zwischen DO und Fröndenberg.

19. Juli bis 10. August: Vollsperrung zwischen Dortmund-Hörde und Holzwickede – betroffen ist die RB 59. Die Eurobahn informiert hierüber separat.

Weitere Bauarbeiten folgen vom 29. bis 31. August und vom 19. bis 21. September.

Aktuelle Auskünfte über die Online-Systeme und besondere Fahrplanaushänge sowie per Hotline 0180 6 464 006 (20 ct/Anruf a d Festnetz, Mobil max. 60 ct/Anruf) oder im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten. Besitzer von Mobiltelefonen stehen Informationen auch unter bauarbeiten.bahn.de/mobile zur Verfügung.

Kommentare (1)

Kommentieren