Rundblick-Unna » Bagatellunfall (100 Euro) führt zu Führerscheinverlust

Bagatellunfall (100 Euro) führt zu Führerscheinverlust

Nach einem Bagatellunfall mit gerade mal 100 Euro Blechschaden ist ein Autofahrer aus Fröndenberg seinen Führschein los.

Der 59Jährige fuhr gestern Nachmittag auf der Chaussee (alte B1) von Holzwickede in Richtung Unna. Vor ihm eine  32jährige Iserlohnerin, die unmittelbar hinter der Einmündung der Straße „Alte Kolonie“ verkehrsbedingt abbremsen musste.

Der hinter ihr fahrende Fröndenberger bemerkte das zu spät, fuhr auf den stehenden Pkw auf; nur ganz leicht, der Sachschaden beträgt lediglich 100 Euro. Doch bei der Unfallaufnahme flog es auf: Die Beamten rochen Alkohol in der Atemluft des Fröndenbergers, baten ihn, doch bitte mal ins Röhrchen zu pusten. Und das Ergebnis bestätigte: Der 59Jährige hatte sich nicht nüchtern hinters Steuer gesetzt.

Das dicke Ende: Blutprobenentnahme, Führerschein futsch.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Soll man nicht tun.

    Antworten

Kommentieren