Rundblick-Unna » Auch heute noch bis 18 Uhr Autofrühling in Unna

Auch heute noch bis 18 Uhr Autofrühling in Unna

Auch heute noch ist die Unnaer Fußgängerzone komplett mit Autos zugeparkt – es ist wieder Autofrühling im Städtchen, und gestern war die Schau von sommerlichen Temperaturen und eitel Sonnenschein verwöhnt.

Noch bis 18 Uhr freuen sich die heimischen Fahrzeughändler über interessierte Besucher. Vom Rathausplatz bis hinauf zum ZiB und zur Lindenbrauerei säumen mehr als 350 Modelle aller Größen, Klassen und Farben die Bummelmeile: Neuwagen, Jahreswagen, Gebrauchtfahrzeuge. Probesitzen ist bei den meisten Händlern nicht nur kein Problem, sondern gern gesehen: Wer möchte schließlich die Katze im Sack kaufen.

Der Autofrühling ist mit zusammen mit seinem herbstlichen Pendant, der Autoschau Ende September, für viele Citybesucher stets willkommene Gelegenheit, sich beim gemütlichen Flanieren entspannt über Neuigkeiten auf dem Automarkt zu informieren, aber auch schon konkrete Ideen für den nächsten Autokauf mitzunehmen.

 Eingeschlossen im Angebot sind an diesem Wochenende natürlich – wegen Frühling, Sommer und Urlaubszeit – auch Wohnmobile und Motorräder.

WICHTIG für Shoppingfans: Der Autofrühling-Sonntag ist KEIN Verkaufsoffener. Diese Möglichkeit haben die Kunden zwei Wochen später – am Abend des 4. Juni beim zehnten Unnaer Late Night Shopping.

Kommentare (5)

  • Peter Locke via Facebook

    |

    Sind doch nur noch Plastikbomber…aber bitte jeder wie er will

    Antworten

    • Helmut Brune via Facebook

      |

      Erstens sorgen alle Kunsstoffteile am Auto für weniger Gewicht und damit weniger Brennstoffverbrauch. Zweitens ist der Kunststoff völlig wiederverwertbar, folglich Umweltfreundlicher als Stahl.

      Antworten

      • Burkhard

        |

        @Helmut Brune: schön wärs, aber leider bringen die Autos heutzutage mehr Leergewicht auf die Waage als früher. Wenn ich so an meinen ersten Kadett denke, wog der gerade mal 750 Kg und kam mit seinem 45 PS Motörchen richtig flott in Gang, wenn ich dagegen das erste Auto meiner Tochter sehe, einen koreanischen Plastikbomber, bringt der stolze 1100 Kg Leergewicht mit und der Motor mit 68 PS bringt das Auto nicht wirklich nach vorne, vom Spritverbrauch ganz zu schweigen, da war mein Kadett mit seinen 7 Litern ein richtiges Sparwunder. Trotz wenig Plastik und viel Stahl.

        Antworten

    • Peter Locke via Facebook

      |

      Helmut Brune das stimmt machen mir aber persönlich keinen Spaß und e-Autos sind zu teuer

      Antworten

Kommentieren