Rundblick-Unna » Auto schleudert zweimal über alle Fahrstreifen: 3 Schwerverletzte auf A1

Auto schleudert zweimal über alle Fahrstreifen: 3 Schwerverletzte auf A1

Bei einem Alleinunfall auf der A1 bei Schwerte-Westhofen sind heute Vormittag drei Menschen  schwer verletzt worden, darunter ein zwölfjähriger Junge.

Der Unfall passierte in Fahrtrichtung Köln. Der Fahrer, ein 44-jähriger Kölner, kam aus ungeklärter Ursache vom rechten Fahrstreifen aus von der Fahrbahn ab und krachte rechts in die Leitschutzplanke. Von dort wurde das Auto über alle Fahrstreifen zurückgeschleudert und knallte in die linke Betonschutzwand, um von dort aus wie ein Flummi erneut nach rechts zu schleudern und nochmals gegen die Schutzplanke zu knallen. Schließlich blieb der Wagen auf dem rechten Fahrstreifen stehen.

Rettungswagen brachten die drei schwer verletzten Insassen – den Fahrer, eine 42jährige Frau und einen 12-jährigen Jungen – in ein nahes Krankenhaus. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 10.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme floss der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei und wurde teils über den Rastplatz „Lennhof“ geführt.

Kommentare (6)

Kommentieren