Rundblick-Unna » Aufschub für „Taubenschlag“: Ev. Kinder- und Jugendhaus bleibt bis 2018

Aufschub für „Taubenschlag“: Ev. Kinder- und Jugendhaus bleibt bis 2018

Die drohende Schließung ist zumindest aufgeschoben. Der „Taubenschlag“ in Königsborn bleibt bis 2018 geöffnet und die ev. Kinder- und Jugendarbeit damit für zwei Jahre gesichert. Dieser dringlichen Bitte der Bürger und der Gemeindemitglieder kommt die ev. Kirchengemeinde Königsborn entgegen. Das Presbyterium beschloss einstimmig, die Schließung erst einmal bis 2018 auszusetzen. Das Haus sollte eigentlich im Sommer 2016 geschlossen werden (wir berichteten).

Die Schließung des Hauses hatte für heftige Diskussionen gesorgt, zuletzt in der Gemeindeversammlung am vergangenen Sonntag, berichtet die Kirchengemeinde. Es wurden Unterschriften gesammelt, im Internet  war sogar eine Petition gestartet worden, die das erforderliche Quorum freilich nicht erzielte.

Die gewonnene Zeit bis 2018 soll nun genutzt werden, um Wege für einen Erhalt zu finden. „Wir wollen es versuchen“, erklärt Pfarrerin Susanne Stock und betont, dass das Ergebnis offen bleibe.

Nun wird sich eine Projektgruppe bilden, die nach Wegen, finanziellen Möglichkeiten und nach einer inhaltlichen Ausrichtung für die Zukunft schaut. Interessierte können sich gerne bei Jugendreferentin Melina Böhmer (02303 / 633 65) melden.

Taubenschlag Köbo

Kommentare (12)

Kommentieren