Rundblick-Unna » Auf zum 1-Euro-Lauf: Kilometer fressen fürs Lebenszentrum

Auf zum 1-Euro-Lauf: Kilometer fressen fürs Lebenszentrum

Auf zum Lauf! Seit gestern Abend „läuft“ (buchstäblich) am Tanzcenter kx in Unna am Südring eine sportive Benefizaktion fürs Lebenszentrum Königsborn. Auf dem Laufband Kilometer spurten und mit jedem Schritt der Arbeit des Zentrums helfen.

Im Lebenszentrum Königsborn geben engagierte Mitarbeiter Tag für Tag ihr Bestes , um den Menschen, die dort gepflegt werden, ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen mit so vielen Freudenmomenten wie nur möglich. Im vergangenen Dezember besuchte Unternehmer Volker Zibbar das Lebenszentrum und war tief beeindruckt von der Empathie und Menschlichkeit, mit der die Bewohner umsorgt und gepflegt werden. Und spontan beschloss er, dass Helfenden wie Hilfebedürftigen hier zu helfen ist: mit einem 1-Euro-Lauf. Kilometerfressen fürs Lebenszentrum.

Zibbar, ein Mann schneller und fester Entschlüsse, holte sich flugs seinen Freund Andreas Kochtokrax mit ins Boot und hatte ihn sofort mit seiner Begeisterung fürs Euro-Benefizlaufen angesteckt.

An diesem Allerheiligen-Wochenende stehen sechs Laufbänder auf dem kx-Parkplatz am Südring bereit – und dann heißt es: loslaufen. 48 Stunden rund um die Uhr und ohne Pause, sprich die gesamte Halloween-Nacht hindurch.

Wieso mitten in der Nacht auf dem Laufband schwitzen? Ganz einfach, meint Volker Zibbar: „Jeder soll nachempfinden, was es heißt, auch zu nachtschlafener Zeit aufzustehen wie die Mitarbeiter des Lebenszentrums und  andere Menschen in sozialen und pflegenden Berufen. Sie leisten wertvolle soziale Arbeit, wenn andere Menschen schlafen gehen.“

Geld spielt die Benefizaktion dadurch ein, dass jedes Unternehmen, jeder Betrieb, jede Institution und natürlich auch jeder Privatbürger „Patenonkel“ bzw. „Patentante“ für ein Laufband werden kann -für eine beliebige Zeitspanne. Und für jeden Kilometer, der beim 48-Stunden-1-Euro-Lauf von sportlichen Unnaern und anderen Lauflustigen errannt wird, spendet der Pate eben jenen Euro -und der komplette Erlös fließt ans Lebenszentrum, ebenso wie die Einnahmen aus Getränkeverkauf und Imbiss. Denn die wackeren Läufer sollen schließlich nicht – ausgerechnet noch in der Halloweennacht – bleich und entkräftet vom Laufband purzeln…

Der 1-Euro-Lauf „läuft“ vom 30. Oktober, 18 Uhr, bis zum 1. November um 18 Uhr. 14 Sponsoren sind bereits gefunden – auch unsere Rundblick-Redaktion wird natürlich Laufband-Patin. :-) Michael Radix vom Lebenszentrum freut sich riesig: „Sowas wurde noch nie gemacht, das ist super. Klar werde ich auch selbst laufen!“

Lauflustige mit Herz fürs Lebenszentrum können sich einfach online anmelden unter  www.1euro-lauf.de. Wer nicht selbst laufen möchte, kann natürlich auch unabhängig davon spenden. Einfach so. Fürs Lebenszentrum. Schon „1 Euro“ freut.

1-Euro-Lauf

Kommentare (5)

Kommentieren