Rundblick-Unna » Auch „Nachböllern“ nervt(e) – nicht nur wegen Lärm: Feuerwerkskörper entfachte Balkonbrand

Auch „Nachböllern“ nervt(e) – nicht nur wegen Lärm: Feuerwerkskörper entfachte Balkonbrand

Nicht nur das „Vorböllern“, auch das Nachböllern mit Silvesterknallern tötete am Wochenende Manchem den Nerv. In Fröndenberg-Westick z. B. nervte gestern bis spät in die Nacht hinein lautstarkes Gekrache mit sog. „Polenböllern“, die bekanntermaßen besonderen Lärm verbreiten.

Dass von planlos gezündeten Feuerwerkskörpern nicht nur Belästigungen, sondern Gefahr für Leib und Leben ausgehen kann, hätte sich gestern Abend beinahe wieder in Soest bewahrheitet. Dort warfen Unbekannte gegen 22:30 Uhr einen Feuerwerkskörper auf den Balkon einer Erdgeschosswohnung, worauf sich in Windeseile dort gestapelte Müllsäcke entzündeten.

Der Balkonbrand breitete sich rasch aus, die Hitzeentwicklung des Feuers beschädigte bereits Fenster und Türrahmen der Balkontür. Zum Glück wurde der Brand schnell entdeckt und war die Feuerwehr früh genug zur Stelle, bevor die Flammen auf die Wohnung und möglicherweise auf das gesamte Haus übergreifen konnten.

Die Brandsachbearbeiter der Kripo haben die Ermittlungen aufgenommen.

Kommentare (3)

  • Tim IronCity Traute via Facebook

    |

    „…entzündete dort gestapelte Müllsäcke “ nun die haben genauso wenig was auf dem Balkon zu suchen wie böller. Aberdas den deutschen nnaturgemäß alles nervt ist ja nix neues . Und Feuerwerk hat eh nur was in vernünftigen Händen zu suchen .

    Antworten

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Solche Unglücke passieren ja jedes Jahr. Die einen ärgern sich an Feuerwerk, die anderen lieben es. Die Betroffenen werden in Zukunft zur Jahreswende wohl keine Müllsäcke mehr auf dem Balkon stapeln. Jedenfalls haben wir jetzt bis zum Jahresende wieder Ruhe.

    Antworten

Kommentieren