Rundblick-Unna » Architekt von Großpfarreien: Pfarrer Georg Birwer sagt Unna Adieu

Architekt von Großpfarreien: Pfarrer Georg Birwer sagt Unna Adieu

Ein Gewinn für St. Dionysos, ein Verlust für  St. Katharina und für Unna! – … bedauern schmerzlich die, die ihn schätzen und mögen.  Pfarrer Georg Birwer verlässt zum Frühjahr seine langjährige Wirkungsstätte. Der 57 Jährige tritt am 1. März die Leitung der neuen Großpfarrei St. Dinoysius in Herne an.

Er freue sich auf diese spannende Aufgabe, sagte Georg Birwer der WAZ in Herne. Unna verlasse er gleichwohl auch mit einem weinenenden Auge. Viele weinende Augen in Unna werden zugleich den Abschied des engagierten Seelsorgers begleiten, der vor 10 Jahren hier als Gemeindepfarrer anfing.Die jetzt in Herne anstehende Verschmelzung von Pfarreien hat Georg Birwer in Unna bereits hinter sich. Zum 1. Januar 2016 vereinigten sich 5 katholische Gemeinden unter einem Dach. Wegen der obligatorischen Residenzpflicht wird Birwer, der gebürtig aus Dortmund stammt, nicht in Unna wohnen bleiben (können).

Kommentieren