Rundblick-Unna » Anwohner erfahren zufällig am Samstag von 14 Tagen Sperrung ab Montag

Anwohner erfahren zufällig am Samstag von 14 Tagen Sperrung ab Montag

Städtische Informationspolitik Fehlanzeige.  Per Zufall aus dem Anzeigenblatt erfuhren Anwohner der Hasslei- und der Mühlenbergstraße in Fröndenberg heute Morgen staunend von einer Vollsperrung – die wird gleich am Montag eingerichtet und bleibt dort bis Donnerstag. Danach folgt Teilsperrung.

Zwischen den Einmündungen von Tirpitz- und Nordstraße wird die – unzweifelhaft sanierungsüberbedürftige – Hassleistraße voll gesperrt, lässt die Stadtverwaltung mit irritierender Kurzfristigkeit mitteilen. Bewohner des Mühlenbergs können während dieser Zeit nicht via Hassleistraße Richtung Innenstadt fahren, ebenso müssen die Busse eine Umleitung nehmen. Die Linien C71 und C72 werden über Nord- und Springstraße, Eulenstraße und Unionstraße zum Bahnhof gelotst.

Hassleistraße gesperrt (5)

Buskunden müssen sich auf Verspätungen einstellen, heißt es in der Mitteilung, die Haltestelle Hassleistraße direkt neben der Villa Mauritius wird in dieser Woche nicht bedient.

Wie die Anwohner des betreffenden Straßenstücks  (und ob überhaupt) zu ihren Grundstücken kommen und wie (und ob) die Zufahrt zum Seniorenheim in dieser Zeit geregelt ist, wird sich offenbar erst am Montag zeigen. Informationen der Stadt Fröndenberg an ihre Bürger gibt es darüber nicht.

 

Hassleistraße gesperrt (2)

Rosarote Pflastermalerei deutete seit einer Woche darauf hin, dass irgendwelche Ausbesserungen geplant sind – von Vollsperrungen würden Anwohner dann allerdings doch gerne vorab informiert.

Hassleistraße gesperrt (1)

Die Stadt Fröndenberg ist mit dieser Desinformationspolitik allerdings nicht alleine. Auch Anwohner der Kreisstraße K35 zwischen Unna-Hemmerde und Bausenhagen erfuhren erst durch eine Pressemitteilung, die unsere Redaktion auf Facebook teilte, wenige Tage vor einer zweiwöchigen Vollsperrung von derselben. Immerhin stellte der Kreis diese Ankündigung aber auf seinem Internetportal Kreis Unna.de öffentlich ein.

So verfährt auch die Stadt Unna auf Unna.de grundsätzlich bei geplanten Straßenbaumaßnahmen und warnt die Bürger zeitnah vor.

Auf den Internetseite der Stadt Fröndenberg suchen die Bürger nach der geplanten Baumaßnahme vergeblich.

Kommentare (9)

  • Herta Heinert via Facebook

    |

    Infoquelle Rundblick Unna unverzichtbar und grandios
    Ein dickes Dankeschön an’s Team

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      … in diesem speziellen Fall kam die Schreiberin an der Geschichte buchstäblich nicht vorbei, Herta Heinert… danke dennoch natürlich!

      Antworten

  • Stefan Kolze via Facebook

    |

    In Bausenhagen konnte man es es aber erahnen,da standen wenistens die (baustellen)Schilder schon an der Seite!

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Ja, Stefan Kolze, hier in diesem Fall konnte man es erahnen wegen der rosa Striche auf der Fahrbahn. *Ironiemodus off* Die Bausenhagener Baustelle stand und steht auch öffentlich einsehbar auf Kreis Unna.de – nichtsdestoweniger hätte auch dort eine rechtzeitige Information der Anwohner niemandem geschadet.

      Antworten

    • Stefan Kolze via Facebook

      |

      Das stimmt wohl!aber
      Hassleistr.ist ja überhaupt nichts was darauf hinweisen könnte/würde!

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Stefan Kolze – genau das kritisieren wir ja. Soeben ist eine weitere ahnungslose Nachbarin aus allen Wolken gefallen. Die Frage der Grundstückszufahrten, der Postanlieferung, der Müllabfuhr, was überhaupt konkret gemacht wird – nichts und null, Fehlanzeige.

      Antworten

  • Stefan Kolze via Facebook

    |

    Baustelle ist eingerichtet(Hassleistrasse) und nicht ein Hinweisschild oder eine Umleitung die ausgeschildert ist!echt eine Spitzen planung!!!!!?

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      😀 … „Vollsperrung in Fröndenberg“ bedeutet EINE putzige kleine Sperrbake auf EINER Fahrbahnhälfte… (*grins*) mit dem stummen Hilfeschrei bestückt: „Durchfahrt verboten… ähhh. verbootenn…- eigentlich…“ Klar, dass da jeder dran vorbei heizt, sowas kann leider niemand Ernst nehmen. Oder bedeutet das, dass Anlieger durchfahren können? Oder die Post? Oder/und die Müllabfuhr? Nobody knows… ist aber auch wurscht, denn man weiß ja ohnehin nicht, woher man sonst fahren sollte, da Umleitungsschilder Fehlanzeige… 😀 – wir berichten weiter von dieser Aburdistanbaustelle…

      Antworten

    • Stefan Kolze via Facebook

      |

      Top????

      Antworten

Kommentieren