Rundblick-Unna » Alko-Unfallflucht mit Helfer: Polizei dankt hervorragenden Zeugen

Alko-Unfallflucht mit Helfer: Polizei dankt hervorragenden Zeugen

Unfallflucht unter Alk mit Fahrerflucht und Helfer. Aber ein 64jähriger Selmer hatte gestern frühabends seine Rechnung ohne hellwache Zeugen gemacht.

Der zunächst unbekannte Crashfahrer geriet gegen 17.20 Uhr kurz vor dem Kreisverkehr an der Schachtstraße ins Schlingern und driftete nach rechts weg. Der Wagen mähte zwei  Leitpfosten und anschließend ein Verkehrszeichen nieder.

Mehrere Zeugen beobachteten, dass das Unfallfahrzeug auf dem Seitenstreifen anhielt. Ein nachfolgender Pkw ebenfalls.

Der Fahrzeugführer stieg aus, schob den gecrashten Wagen außer Sichtweite und stieg dann rasch in das zweite Auto mit ein; dieses fuhr davon. Was taten die Zeugen? Sie meldeten das Beobachtete sofort bei der Polizei. Die Beamten fanden das Unfallfahrzeug unweit der Unfallstelle. Es sah angemessen ramponiert aus: Ein Reifen war platt, ein Seitenfenster eingeschlagen, Kratzer und weitere Beschädigungen waren zu sehen, eine Radkappe sowie ein Teil der Kennzeichenhalterung waren abgefallen.

Also eine ziemlich glasklare Sachlage. Der Unfallfahrer, ein 64jähriger Selmer, konnte von der Polizei an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Da er offensichtlich erheblich betrunken war, wurden ihm auf der Polizeiwache zwei Blutproben entnommen. Jetzt hat er zwei Anzeigen am Hals: Wegen Alkohol am Steuer und Unfallflucht. Und die Polizei streicht ausdrücklich heraus:

„Auch der Mittäter konnte durch die hervorragenden Zeugenangaben ermittelt werden. Gegen den 60jährigen Selmer, der den Unfallfahrer von der Unfallstelle weg nach Hause fuhr, wurde ebenfalls Anzeige erstattet.“

Kommentare (1)

Kommentieren