Rundblick-Unna » Aggressionen pur am Vatertag: Unnaer (63) prügelt Iserlohner mit Stockhieb vom Rad

Aggressionen pur am Vatertag: Unnaer (63) prügelt Iserlohner mit Stockhieb vom Rad

Prügeleien, Stockhiebe, Faustschläge: Aggressionen pur regierten am fortgeschrittenen Vatertag im ländlichen Märkischen Kreis.

– Ein 63-jähriger Unnaer geriet in Iserlohn auf offener Straße mit einem 40-Jährigen derart in Streit, dass der Mann aus Unna Rot sah: Er schwang seinen Hirtenstock und knüppelte ihn den auf dem Fahrrad sitzenden Kontrahenten mit voller Wucht in den Rücken. Der 40Jährige stürzte und verletzte sich. Strafanzeige gegen den Unnaer.

– In Letmathe schoss am Abend ein 34 Jähriger einen Fußball gegen einen geparkten Pkw. Der 18jährige Halter nahm dies zum Anlass, den Fußballer mit der Faust zu Boden zu strecken. 

– Auf einer Wiese in Iserlohn eskalierte ein Streit zwischen zwei Jugendgruppen – es kam zu Körperverletzungsdelikten, in deren Verlauf geschlagen und getreten wurde. Zwei 16 jährige Tatverdächtige flüchteten, ein 18-jähriger Hennener wurde leicht verletzt.

– Gegen 20:00 Uhr wurde ein 19-jähriger Iserlohner auf dem Heimweg von zwei 44 und 21 Jahre alten Männern derart geschlagen und getreten, dass er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

– Auch auf einem Tankstellengelände eskalierte gegen 21:50 Uhr ein Streit: Ein 27-jähriger Iserlohner wurde von zwei anderen Männern geprügelt und am Boden liegend brutal getreten. Nach dem Angriff flüchteten die Täter in Richtung Seilerseestraße. Beide Männer haben schwarze,  kurze Haare, der eine ist ca. 180 cm groß, Bart, Brille, schwarze Jacke, Cap, Nummer zwei kleiner (ca. 165 cm), auffällig herausstechende Augen, schwarze Lederjacke.

 

 

Kommentare (8)

Kommentieren