Rundblick-Unna » AfD-NRW-Parteitag in Werl: Friedliche Gegendemos ohne Festnahmen

AfD-NRW-Parteitag in Werl: Friedliche Gegendemos ohne Festnahmen

„Von den Demonstranten ist keinerlei Gewalt ausgegangen“, bilanziert die Kreispolizeibehörde Soest – sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf der Ausnahmewochenendes in Werl, wo noch bis Sonntag die AfD ihren Landesparteitag abhält.

Abgesehen von einzelnen kurzen Straßenblockaden seien die Gegendemonstrationen zum Parteitag in der Stadthalle bisher ruhig und friedlich verlaufen, schreibt die Polizei in einer Zusammenfassung des heutigen ersten Einsatztages.

Die Gegendemos „aus dem bürgerlichen Lager“ hätten etwa 300-500 Teilnehmer besucht. „Lediglich bei der Anreise der Delegierten des Parteitages kam es vereinzelt zu Blockadeversuchen an der Neheimer Straße und der Grafenstraße“, berichtet die Polizei. „Dort setzten sich Demonstranten auf die Straße und behinderten für kurze Zeit den fließenden Fahrzeugverkehr. Die Personen wurden durch die eingesetzten Kräfte angesprochen. Ohne weitere Widerstandhandlungen verließen sie die Straße und setzten ihren Weg Richtung Innenstadt fort.“

Das Fazit der Soester Einsatzbehörde: „Die taktische und personelle Ausrichtung der Polizei hat voll gegriffen. Von den Demonstranten ist keinerlei Gewalt ausgegangen.“ Vorbildlich haben sich die Bürger verhalten, lobt die Polizei. „Sie haben auf die für Sie ungewohnte Situation sehr gelassen reagiert und die großräumigen Sperrungen weitestgehend umgangen und umfahren“, so Einsatzleiter Polizeidirektor Michael Schrage. Und fügt hinzu: „Es wurden keine Festnahmen notwendig. Auch dies war ein deutliches Zeichen für einen friedlichen Verlauf.“

Der Landesparteitag wird auch am Sonntag durch die Polizei begleitet.

Kommentare (5)

  • Hans-Otto Dinse

    |

    Wir kommen der Normalität langsam näher. Wenn es keiner Polizei mehr bedarf (außer Verkehrsregelung) um unsere Parteitage zu sichern, sind wir endlich wieder in ihr angekommen.

    Antworten

  • Degirb Gnoleic via Facebook

    |

    Also doch, man kann auch mit „gesundem Menschenverstand“ demonstrieren, SO gehört sich das, jeder soll seine Meinung haben um sie dann „würdig“ zu vertreten, Randale überzeugt niemanden !!!!

    Antworten

  • Marco Jedschat

    |

    Vermisse hier die üblichen Kommentar schreiber, die doch normal immer die ersten sind die über die bösen Gegendemonstranten und über die Presse schimpfen. Oder sind alle nach dem AFD NRW Parteitag in den verdienten Urlaub gegangen?!

    Antworten

Kommentieren