Rundblick-Unna » AfD-Demo in Lippstadt mit Polizeikette – Störer werfen Lebensmittel – 8 Festnahmen

AfD-Demo in Lippstadt mit Polizeikette – Störer werfen Lebensmittel – 8 Festnahmen

Lebensmittel flogen auf die Redner, ohrenbetäubend gellten Trillerpfeifen und Sprechchöre: Mit acht Festnahmen und entsprechenden Anzeigen endete gestern Abend eine Kundgebung der Alternative für Deutschland (AfD) in Lippstadt. Unter dem Motto: „AfD macht Zukunft möglich“ traten die Redner vor etwa 50 Zuhörern auf, schreibt die Polizei des Märkischen Kreises heute Morgen in einer Bilanz des Abends, der unter massiven Störungen stattfand.

„Um die Teilnehmer der AfD-Kundgebung und die Störer zu trennen, errichtete die Polizei schließlich eine Kette zwischen den beiden Blöcken“, schreibt die Polizei. In Richtung der AfD sei  zwischenzeitlich mit Lebensmitteln geworfen worden. Acht Personen wurden festgenommen und im Nachgang entsprechende Anzeigen angefertigt.

Ganz ähnlich wie am 22. April in Unna hatte zugleich ein bürgerliches Bündnis eine Versammlung angemeldet. Musik, Tanz und Redner standen auf dem Programm der circa 600 Teilnehmer.

Der Einsatzleiter der Polizei, Polizeidirektor Michael Schrage, bilanzierte den Einsatz: „Die Versammlungsfreiheit ist ein hohes Gut und als Grundrecht in unserer Verfassung verbürgt. Leider hielten sich einige Menschen an diesem Abend nicht an die Spielregeln der Demokratie.“

Kommentare (18)

  • Andy Fischer via Facebook

    |

    Die Musterpazifisten wie man sie kennt.

    Antworten

  • Peter Köhler via Facebook

    |

    Jeder der sich mit diesen berufsanti-kindern zusammenstellt ist einfach nur dumm und dümmer. Wo ist ein bürgerliches Bündnis das unsere Frauen und Kinder schützt? Schlimm diese Leute.

    Antworten

  • Alfred Wolter

    |

    Da ist es wieder zu sehen, die Antifa hat sich wieder von ihrer besten Seite gezeigt.
    Mit Lebensmitteln werfen und mit anderen Auschreitungen negativ auffallen.
    Der linke Bodensatz ist demokratie feindlich und für eine gelebte Demokratie contra produktiv. Ich sage nur AFD und lasst die Wahlen kommen.

    Antworten

    • Marco Jedschat

      |

      Für die AFD scheint der Wahlk(r)ampf schon begonnen zu haben und alle die im Einfingersuchsystem Kommentare schreiben können werden nun auf die Online Foren losgelassen. =)

      Antworten

      • Stefanus Maxus via Facebook

        |

        Marco Jedschat: Bei den randalierenden Gegendemonstranten sehe ich für gewöhnlich nur Leute, die keinen geregelten Tagesablauf kennen und auch keiner wertschöpfenden Tätigkeit nachgehen. Wenn uns dieses Gesocks schon nur Geld kostet, soll es nicht wenigstens auch noch kostspielige Polizeieinsätze provozieren! Was das für ein Pack ist, zeigt sich ja schon daran, wie gering sie Lebensmittel schätzen…

        Antworten

        • Alfred Wolter

          |

          genau so ist das

          Antworten

      • Rundblick Unna via Facebook

        |

        Stefanus Maxus, lass bitte deine Kraftausdrücke vor der Tür und formuliere deine Antwort entsprechend um. Danke.

        Antworten

      • Stefanus Maxus via Facebook

        |

        Rundblick Unna: Bei den randalierenden Gegendemonstranten sehe ich für gewöhnlich nur Leute, die keinen geregelten Tagesablauf kennen und auch keiner wertschöpfenden Tätigkeit nachgehen. Wenn uns dieses Völkchen schon nur Geld kostet, soll es nicht wenigstens auch noch kostspielige Polizeieinsätze provozieren! Was das für ein Typus Mensch ist, zeigt sich ja schon daran, wie gering sie Lebensmittel schätzen…Gut so?

        Antworten

      • Rundblick Unna via Facebook

        |

        Stefanus Maxus – jep. Geht doch.

        Antworten

      • Peter Köhler via Facebook

        |

        Traurig. Trauriger. antifa.

        Antworten

      • Dagobert

        |

        Hallo Marco Jedsacht,
        ich finde es immer sehr,sehr traurig, wenn Menschen Polizisten angreifen oder Gemüse werfen müssen um ihre Meinung zum Ausdruck zu bringen. Da finde ich Kommentare schreiben und AfD wählen wesentlich sympathischer. Inzwischen glaube ich sogar, dass viele Wähler von den Linksradikalen regelrecht in die Arme der AfD getrieben werden, weil wir alle die ewige Randale, die Antifa-Schmierereien und die brennenden Autos nicht mehr sehen können.

        Antworten

        • Marco Jedschat

          |

          .. um es gleich zu sagen, (bevor es wieder heißt ich würde Gewalt verharmlosende Kommetare schreiben) lehne ich Gewalt egal von welcher Seite es kommt ab.

          Was die AFD angeht habe ich ja schon mehrmals zu besten gegeben, dass das was ich von der/dem einem oder andere von der AFD lese oder höre auch nicht besser ist. Das erinnert einen eher an einem Stammtisch als an realer Politik. Vielleicht kann man so Protest Wählerstimmen generieren und alle schreien und jubeln wie toll und neu das doch wäre, nur später wenn es um wirklich wichtige Themen geht kommt man so nicht weiter. Ich bin gespannt, welchen weiteren Weg die AFD gehen wird auch wenn ich sie nieeeee wählen werde.

          Zum andere glaube ich auch nicht, dass Wähler durch Ereignisse auf Demonstration in die Fangarme der Bauernfänger getrieben werden. eher Unzufriedenheit, Resignationbetc. treibt Menschen dort hin. Früher haben diese Menschen gar nicht mehr gewählt und nun wählen sie eher wieder. Ist doch super und da werden kleinere Parteien von provitieren egal ob sie eher rechts neben der CDU oder Links neben der SPD beheimatet sind.

          Aber eines muss ich zum Abschluss mal sagen. Verallgemeinerungen waren und sind nie gut und alle Linken gleich mit Krawallmachern gleichzusetzen geht mal gar nicht.

          Antworten

      • Alfred Wolter

        |

        Wenn man belegbaren Umfragen von renomierten Instituten glauben darf sitzen die mit Einfingersuchsystem tippenden Zeitgenossen ausschließlich im linken Lager der bodensätzigen Antifa.
        Wundert einen echt das solche überhaupt wissen was Foren sind. Zur Aufklärung : es sind keine antiken Gefäße, denn das sind Amphoren.
        Ein Online Forum ist ein ist ein virtueller Platz zum Austausch und Archivierung von Gedanken, Meinungen und Erfahrungen.
        Wie in einer Demokratie üblich kann man hier wenn man möchte seine wie auch immer Meinung äußern ………….jaja, die Antifa

        Antworten

      • Andy Fischer via Facebook

        |

        Die Antifa ist wie die Wurst im Klo,ist sie weg,so ist man froh.

        Antworten

      • Rundblick Unna via Facebook

        |

        Je später, desto Niveau…

        Antworten

  • Matthias

    |

    Jaja die böse Linke. Ohne die hätte die AfD doch gar keine Zuhörer gehabt. Im Übrigen wurde 1 Person abgeführt, weil sie zum Redner aufs Podium wollte, und 7Mädels, weil sie auf der Treppe über dem Podium ein Banner zeigten (nichtbeleidigenden Inhalts). Eeeeecht agressiv. Ihr seid schon arme arme Opfer. Zum Thema Inhalte. Meint irgendjemand wirklich, dass es Sinn hätte, Argumente gegen „Lügenpresse Lügenpresse! Wirsindasvolk! Linkes Pack“ ins Feld zu führen? Lachhaft. Nehmt doch einfach die Fakten hin. Drei Dutzend waren für die AfD, 750 dagegen. Viel Spass bei der Wahl.

    Antworten

Kommentieren