Rundblick-Unna » Ältere Frau mit Rollator von zwei Männern in Kamen überfallen

Ältere Frau mit Rollator von zwei Männern in Kamen überfallen

Das kann ja wohl nicht wahr sein…. Gestern morgen (Freitag), 09.20 Uhr, haben zwei feige Räuber in Kamen eine 87!jährige Seniorin mit Rollator hinterrücks überfallen und beraubt. Die alte Dame erlitt Verletzungen und musste ärztlich versorgt werden.

Die  87-jährige Kamenerin ging auf der Kördelgasse mit ihrem Rollator in Richtung Innenstadt. Und dort wurde sie plötzlich von einem unbekannten Täter zu Boden gerissen und ihrer Handtasche beraubt.

Eine Zeugin eilte der Frau zu Hilfe und sah den Täter noch in Richtung Kirche flüchten. Ein weiterer Zeuge beobachtete, wie der Räuber an der Kirche das Bargeld aus der Handtasche nahm und die Tasche anschließend in ein Gebüsch warf. Weiterhin machte er noch Handzeichen zu einem weiteren Täter. Die Prellungen der 87-jährigen wurden durch einen Krankenwagen versorgt.

Die Handtasche konnte der Frau –  ohne das Bargeld – wieder ausgehändigt werden.

Beschreibung des Täters: ca. 25 Jahre, 190 cm groß, kurze dunkele Haare, an den Seiten rasiert, grauer Kapuzenpulli, südländischer Typ 2. Täter: ca. 25 Jahre, 180 cm groß, rote Oberbekleidung mit kurzen Ärmeln, ebenfalls südländischer Typ.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Kamen unter 02307-9210.

Kommentare (39)

  • Tanja Gysbers via Facebook

    |

    Es reicht echt so langsam. Das kann doch alles nicht mehr wahr sein. Dreckspack

    Antworten

  • Sebastian Tubby via Facebook

    |

    Und täglich grüßt der selbe Tätertyp

    Antworten

  • Jos van Veghel via Facebook

    |

    Alter Granatfalter…es REICHT!
    Seh ich so wat…ich …..ne alte Frau mit Rollator…ganz tolle Leistung!Hoffe der Dame geht es gut.. (Editiert. Keine Gewaltfantasien bitte!)

    Antworten

  • Marco Faber via Facebook

    |

    So eine Sauerei, man muss sich die Worte verkneifen für die gerechte Strafe. ?
    Gute Besserung an die Seniorin.

    Antworten

    • Degirb Gnoleic via Facebook

      |

      Ja so ist das der Bürger soll seine „gerechte W u t “ stets in freundliche, nicht zu böse Worte kleiden …. Seinen Zorn beherrschen und ….. und brav weitermachen ….. nur nicht ZU ungehalten reagieren !! 😉 Was glaubt ihr, wie lange das noch gut geht?? Die Kriminalität nimmt ja echt täglich zu ….. :-(

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Degirb Gnoleic – geht´s bitte noch? Wer will denn hier irgendwas verharmlosen?? Wenn unsere User hier mit Gewaltaufrufen um sich werfen, kriegen WIR den Ärger, ist das so schwer zu begreifen? DAS GEHT HIER NICHT! Wir informieren hier über solche Übergriffe, weil wir das wichtig finden, aber Pöbeleien, Gewaltaufrufe und dergleichen werden wir hier nicht zulassen. Schönen Samstag.

      Antworten

    • Degirb Gnoleic via Facebook

      |

      Aber jaaaa, dafür habe ich doch vollstes Verständnis , Pöbeleien sind ja unhöflich und passen nicht hierher 😉 und Gewaltaufrufe , da meine ich …. Pfui dazu …. aber sich wehren darf man doch noch ??? Mit h ö f l i c h e n Worten natürlich, brav und stets gut erzogen ???

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Es ist alles dazu gesagt.

      Antworten

    • Degirb Gnoleic via Facebook

      |

      Gott sei Dank gibt es ja die “ M e i n u n g s f r e i h e i t “ !! 😀

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Genau. Und die nehmen wir hier sehr ernst.

      Antworten

    • Degirb Gnoleic via Facebook

      |

    • Degirb Gnoleic via Facebook

      |

      ne neeeeeee machen wir nicht, sind doch zivilisiert 😉 :-)

      Antworten

  • Petra Tomm via Facebook

    |

    Nur noch

    Antworten

  • Tina Pearman via Facebook

    |

    schlimm

    Antworten

  • Petra Tomm via Facebook

    |

    Nur noch ???????

    Antworten

  • Christiane Schunk via Facebook

    |

    So wollen es die Politiker doch!

    Antworten

  • Sandra Schönig via Facebook

    |

    komisch immer dieselbe tätergruppe wenn man sowas hört

    Antworten

  • Andrea Zinsenhofer via Facebook

    |

    Die arme Frau ??? Es macht mich einfach nur wütend. Wie meine Vorschreiber schon angemerkt haben: es ist ständig der gleiche Tätertyp. Komisch, seit den Vorfällen an Silvester hört man ständig davon. Gab es sowas vorher nicht, oder hat man uns solche Vorfälle bewusst verschwiegen? Ich persönlich tippe auf meine 2. Theorie

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Andrea Zinisenhofer, wir können auf deine Frage nur soviel antworten: Fälle wie dieser hier fanden sich auf den Polizeiportalen im vorigen und vorletzten und vorvorletzten Jahr nur sporadisch. Dazu müssen wir einfach nur in unser Archiv schauen.

      Antworten

  • Adelheid Meiselbach via Facebook

    |

    Diese …. sollte man bis ans Lebensende in Arbeitslager stecken. ?? Hoffentlich erholt sich die alte Dame schnell von dem Schock!! (Editiert. Keine Pöbel-Beschimpfungen bitte!)

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Adelheid Meiselbach, Tanja Gysbers, Jos van Veghel: Ihr kennt unsere Sprachregelung. Lasst BITTE!! solche Schimpfausdrücke und Gewaltaufrufe vor der Tür!! Bei allem Verständnis. Uns machen solche Meldungen auch wütend! VG!

    Antworten

    • Jos van Veghel via Facebook

      |

    • Jos van Veghel via Facebook

      |

    • Tanja Gysbers via Facebook

      |

      Sorry

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Danke. Leute, wir müssen hier Spielregeln einhalten. Glaubt ihr, WIR finden diese Übergriffe toll oder normal?? In diesem Sinne – bitte kommentiert weiter, aber in zivilisiertem Ton. Dass sich diese Täter entschieden NICHT zivilisiert verhalten, darf nicht der Maßstab sein. VG.

      Antworten

    • Stefanus Maxus via Facebook

      |

      Rundblick Unna: Schon richtig. Aber momentan kippt die Stimmung auch in anderen Foren ganz mächtig. Bei euch geht es ja noch sehr zivilisiert zu. Von den Willkommenstänzern kommt nicht mehr viel. Denen hat es die Sprache verschlagen, ihre Argumente (wenn sie je welche hatten) sind wie feuchte Knallfrösche verpufft. Aber die Politik muss jetzt bald mal im Sinne der arbeitenden und arbeitswilligen (die meisten Arbeitslosen wollen, kriegen aber nix) Bevölkerung handeln, bevor es nicht nur bei Worten bleibt (Hunde die bellen beißen nicht, aber wenn sie aufhören zu bellen, können sie sehr wohl beissen…). Allein, bei den Parteien erkenne ich weder Einsicht noch Willen, nur die übliche Wählerverarsche (sorry, milder konnte ich es nicht ausdrücken) kurz vor den Wahlen…

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      (TD) Hut ab – das war ausreichend mild 😉

      Antworten

  • Nicole Hudson via Facebook

    |

    Einzelfall #Zwinker

    Antworten

  • Andy Fischer via Facebook

    |

    Meine Meinung Ist zensiert.?

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Cindy Kuncz, es reicht jetzt. Wir haben wiederholt gebeten, auf Gewaltaufrufe zu verzichten. Ein weiteres Mal, und wir müssen dich sperren. Danke!!!!

    Antworten

  • Stefanus Maxus via Facebook

    |

    Unsere tollen (=unfähigen?) Politiker sehen tatenlos zu, wie hier immer mehr Sprengstoff aufgehäuft wird….

    Antworten

  • Doris Hegemann-Lenz via Facebook

    |

    Und wieder Öl auf die Mühlen unserer braunen „Freunde“.
    Es wird immer schlimmer und ich befürchte stark, dass es irgendwann knallt.
    Gute Besserung an die alte Dame!

    Antworten

  • Mike

    |

    Das kann es nicht mehr sein, es muss endlich Konsequenzen geben

    Antworten

  • Susanne Appelstiel via Facebook

    |

    Traurig, alles Gute der Frau :-( Ansonsten sag ich nur – immer der selbe Täterkreis!! Ich habe die Nase gestrichen voll von diesen Gewalttaten. Das endet noch böse.Entweder hilflose Menschen oder in Gruppen auf eine Person. Ganz feige sowas :-(

    Antworten

  • Andrea Henschel via Facebook

    |

    Aber die tun doch so was nur weil sie es nicht besser wissen. Vielleicht wie in den Bädern auch hier ein Plakat entwerfen.. Man vergreift sich nicht an fremden Menschen und deren Eigentum.
    Ich fürchte die nächste Wahl fällt anders aus als sich Fr. M. und ihre Gefolge das wünschen.

    Antworten

Kommentieren