Rundblick-Unna » Acht frische Einbrüche – Polizei warnt: An den Festtagen besonders aufpassen

Acht frische Einbrüche – Polizei warnt: An den Festtagen besonders aufpassen

Gerade zu Weihnachten wünscht man sich alles, bloß nicht, von Einbrechern heimgesucht zu werden. Acht Mal haben Gauner seit gestern wieder mit SchwerpunktNordkreis zugeschlagen, die Polizei rät, an den Festtagen auch beim kurzen Verlassen des Hauses alle Türen und Fenster gut zu sichern und Nachbarn zu bitten, die Augen aufzuhalten.

Was bisher geschah (seit Dienstag):

Selm – Heute früh (02.15 Uhr) Einbruch in eine Schule am Pädagogenweg, die Täter schlugen ein Fenster ein und stahlen Geldkassetten, die später bei der Durchsuchung des Gebäudes und des umliegenden Waldstückes aufgebrochen gefunden wurden.

KamenZwei Wohnungseinbrüche am Dienstag: Hammacherstraße von 16.30 bis 21.00 Uhr (Bargeld), Heidestraße in Methler 19.00 bis 19.45 Uhr (Geldkassette, Laptop und Handy).

Bergkamen Gleich vier Wohnungseinbrüche, in einem Fall hielt das gut gesicherte Fenster stand. Nr. 1: Böggefeld in Rünthe zwischen 09.00 und 18.50 Uhr, Beute noch unbekannt; Nr. 2:  ebenfalls Rünthe,  Westfalenstraße, 17.45 Uhr, der Bewohner der Doppelhaushälfte befand sich im Obergeschoss und hörte verdächtige Geräusche, ging nach unten, doch der Täter flüchtete vermutlich ohne Beute. Nr. 3:  Über den Erlentiefenstraße, 18.30 Uhr, auch hier war eine Bewohnerin daheim, der Einbrecher bemerkte sie und floh. Nr. 4: Kamer Heide, 17.30 bis 18.45 Uhr, hier hält ein gut gesichertes Fenster den Aufhebelversuchen stand.

Schwerte – In einem Einfamilienhaus an der Feldstraße wird eine Bewohnerin gegen 18.15 Uhr von einem Einbrechertrio überrascht. Sie kommt nach Hause und sieht gerade, wie sich eine Person an der Terrassentür zu schaffen macht. Die Rollade ist dabei halb hochgeschoben. Der Kriminelle bemerkt die Frau und flüchtet durch den Garten. Zu ihm gesellen sich vermutlich zwei weitere Männer, die zusammen über das angrenzende Wiesengrundstück in Richtung Kopernikusstraße wegrennen.

In der Zeit von Montag bis Mittwoch gab es außerdem einen Einbruchsversuch an der Violaines-Straße, der misslang, weil das Badezimmerfenster speziell gesichert war.

 

 

Kommentare (17)

Kommentieren