Rundblick-Unna » Abholen lassen, selbst häckseln – Tipps für die Weihnachtsbaumentsorgung

Abholen lassen, selbst häckseln – Tipps für die Weihnachtsbaumentsorgung

Und schon hat der Christfestschmuck (leider) wieder ausgedient. Zur Entsorgung gibt der Kreis folgende Infos heraus.

„In diesen Tagen verschwinden die letzten Weihnachtsbäume aus den guten Stuben und werden zur Abholung an die Straße gelegt. Die Abholtermine stehen in den örtlichen Abfallkalendern. Die Bäume sollten spätestens bis 6 Uhr morgens gut sichtbar und ohne Schmuck bereitliegen.  In Unna holten die Stadtbetriebe am vergangenen Samstag in einem ersten Schwung die Bäume ab, am kommenden Samstag sind die noch fehlenden Bezirke an der Reihe: http://rundblick-unna.de/stadtbetriebe-holen-weihnachtsbaeume-ab/

Die Bäume werden von der Müllabfuhr eingesammelt und zum GWA-Kompostwerk in Fröndenberg-Ostbüren gebracht. Dort werden sie zu gütegeprüftem Kompost verarbeitet. Erste Bäume sind schon eingetroffen, wie die Gesellschaft für Wertstoff- und Abfallwirtschaft Kreis Unna (GWA) mitteilt.

Wichtig für die Biokompostierung

Nicht nur alle Jahre wieder, sondern das ganze Jahr hindurch wird am GWA-Kompostwerk aus Baum- und Strauchschnitt hochwertiger Kompost hergestellt. „Da ausgediente Weihnachtsbäume nicht gleichmäßig über das Jahr verteilt angeliefert werden, sondern als „Saisonartikel“ in großen Mengen im Januar eintreffen, sind sie für eine alleinige Kompostierung als „Monocharge“ nicht ideal“, weiß Kompostwerksleiter Hans Schwarz.

Deshalb werden sie nach ihrer Anlieferung auf dem Grünschnittkompostplatz zunächst zweimal geschreddert und dienen anschließend als Strukturmaterial bei der Bioabfallkompostierung. So wird mit Hilfe der ausgedienten Tannenbäume wertvoller Kompost mit RAL-Gütesiegel hergestellt, der wiederum als fruchtbarer Bodenverbesserer zum Einsatz kommt.

Gartenbesitzer können Baum auch häckseln

Wer den Abholtermin für den Weihnachtsbaum verpasst (hat), muss sich selbst um die Entsorgung kümmern. Dann bleibt in der Regel nur der Weg zum Wertstoffhof. Im Rahmen der Grünschnittannahme ist die Abgabe meist kostenpflichtig. Gartenbesitzer können den Tannenbaum aber auch häckseln.
Hilfe bei Entsorgungsfragen gibt es bei der GWA-Abfallberatung am Infotelefon unter
0 800 400 1 400 und im Internet unter www.gwa-online.de.

(Foto: GWA)

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Wiederverwertung ist ja eine gute Sache.

    Antworten

Kommentieren