Rundblick-Unna » 3 Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A1 am Kamener Kreuz

3 Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A1 am Kamener Kreuz

 Bei einem schweren Auffahrunfall auf der A1 zwischen Hamm/Bergkamen und dem Kamener Kreuz sind am Freitagmittag 5 Menschen verletzt worden, 3 von ihnen schwer. Die Autobahn wurde  in der betroffenen Fahrtrichtung Köln voll gesperrt. Der Unfall passierte gegen 12.30 Uhr. Rettungshubschrauber Christoph 8 war im Einsatz.

Hier der Unfallbericht der Dortmunder Polizei vom frühen Abend:

Laut ersten Ermittlungen fuhr ein 44 jähriger Seat-Fahrer aus Münster auf dem linken Fahrstreifen, als der Verkehr vor ihm plötzlich stark abbremste. Durch die regennasse Fahrbahn verlor der bremsende 44-Jährige dann die Kontrolle über sein Auto und prallte auf einen vorausfahrenden BMW (am Steuer ein 25-Jähriger aus Münster). Der BMW schleuderte gegen das Heck des vor ihm stehenden Ford aus Buchen. Der Fahrer: 27 Jahre alt.

Der BMW-Fahrer sowie 2 Passagiere im Seat kamen mit Rettungswagen ins Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 12.200 Euro.

Nach Informationen des WA (Online) musste die Feuerwehr 2 Unfallbeteiligte aus ihren Fahrzeugen befreien. Mit Schaufeltragen wurden die Schwerverletzten aus den Wagen geborgen.  „Zudem betreute die Feuerwehr andere Beteiligte, stellte den Brandschutz sicher, nahm auslaufende Medien auf und reinigte die Fahrbahn“, streicht die Zeitung den Einsatz der Freiwilligenwehr heraus. Die Patienten wurden in die umliegenden Krankenhäuser Werne, Hamm und Lünen eingeliefert.

WAS DIE RETTUNGSARBEITEN ERSCHWERTE!! : http://rundblick-unna.de/keine-rettungsgasse-auf-a1-retter-liefen-ueber-leitplanken-zum-unfall/

Gaffer

Kommentieren