Rundblick-Unna » 90Jährige und Pflegerin unter Messerdrohung eingesperrt – Bande gefasst

90Jährige und Pflegerin unter Messerdrohung eingesperrt – Bande gefasst

Ein skrupelloses Einbrecherquartett hat die Polizei im benachbarten Märkischen Kreis gefasst – zwei der Verdächtigen sind („unter strengen Auflagen“) wieder auf freiem Fuß, die beiden anderen sitzen jedoch in U-Haft. Die Bande brach am Wochenende in ein Wohnhaus in Neuenrade ein und stieß beim Durchwühlen des Hauses überraschend auf die 90jährige Hauseigentümerin und ihre Pflegerin. Von einem Messer bedroht wurden die eingeschüchterten Frauen in einen Raum eingesperrt. Die Einbrecher suchten mit erbeutetem Schmuck das Weite.

Noch während des Einbruchs meldete aber ein aufmerksamer Zeuge ein verdächtiges Fahrzeug nah am Haus. Die eintreffenden Polizeibeamten hörten die eingesperrte Pflegerin laut schreien und konnte den beiden Frauen zur Hilfe eilen. Sofort begann die Fahndung -mit Erfolg: Aufgrund der guten Personenbeschreibung der Opfer wurden vier Verdächtige gefasst.

Es handelt sich um zwei Männer und zwei Frauen, alle vier haben ihren Wohnsitz im Rheinland. Nach umfangreichen Ermittlungen wurden gestern zwei der vier Tatverdächtigen dem Haftrichter vorgeführt. Sie kamen in U-Haft. Die anderen zwei wurden, so die Polizei, „unter strengen Auflagen wieder auf freien Fuß gesetzt“. Die Ermittlungen dauern an.

UPDATE Mittwochmittag:

Das mutmaßliche Fluchtfahrzeug ist auf einem Schotterparkplatz in Neuenrade gefunden und sichergestell worden. Dabei handelt es sich um einen silbernen BMW Coupe mit Zulassung im Kreis Mettmann (ME-YA?). Die Tätergruppe war nach dem Raubdelikt zunächst flüchtig in Richtung Brunnenbach, um mit einem anderen weißen Mettmanner Fahrzeug zu flüchten. Dort konnten jedoch vier Täter von der Polizei vorläufig festgenommen werden. Ein weiterer Mann floh zu Fuß.

Die Kriminalpolizei erbittet nun Hinweise zum Aufenthaltsort/Standort des Pkw BMW Coupe in der Zeit zwischen 17:00 Uhr bis 21:00 Uhr sowie um Hinweise, mit wieviel Personen der Pkw besetzt war.

Kommentare (5)

Kommentieren