Rundblick-Unna » 7 Mutterschafe und Bock von Weide an A44 gestohlen

7 Mutterschafe und Bock von Weide an A44 gestohlen

Von einer Weide direkt an der A44 bei Werl sind heute Nacht sieben zum Teil trächtige Mutterschafe und ein Schafbock gestohlen worden. Der Eigentümer hatte die Tiere noch am Montagabend gegen 18:00 Uhr versorgt. Als er heute früh  um 07:30 Uhr zur Weide fuhr, erlebte er dort eine böse Überraschung. Unbekannte hatten den Maschendraht aus dem Tor entfernt und die Schafe wie auch den Bock gestohlen.

pol-so-werl-schafe-und-bock-von-weide-gestohlen

Die Polizei geht davon aus, dass zum Einfangen und Abtransport der Tiere mindestens 2 Personen notwendig waren. Diese müssen auch einen größeren Anhänger oder Viehanhänger genutzt haben.

Vor einigen Wochen waren von einer Weide in Dortmund-Lanstrop 8 Lämmer gestohlen worden. Leser vermuteten einen Zusammenhang mit dem muslimischen Opferfest, das zu jenem Zeitpunkt stattfand. Beweisen ließ sich das nicht, die Täter wurden nicht gefunden.

Zeugen, die Hinweise auf den Diebstahl der Tiere geben können, melden sich bei der Polizei in Werl, Telefon: 02922-91000.

Kommentare (8)

  • Helmut Brune

    |

    Unglaublich !

    Antworten

  • fürst

    |

    So etwas gab es doch immer schon! Oder?

    Antworten

  • Willy

    |

    Klar gab es das immer, muss es immer gegeben haben, etwas anderes zu behaupten ist böswillig, verallgemeinernd und unserer nicht würdig.
    Ich denke, bald wird alles was nicht Schwein ist, eingesperrt oder bewacht.

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Hallo Willy – die Bemerkung von Fürst war ironisch gemeint, denke ich.

      Antworten

      • fürst

        |

        Ja, natürlich! Ironisch.

        Antworten

  • Willy

    |

    Ist die Ironie die mein Beitrag ausdrücken soll, so versteckt?

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Das hast du gut hingekriegt, Willy. Ich hätte sie jedenfalls nicht erkannt.

      Antworten

    • fürst

      |

      Nein.
      Ich habe sie erkannt, war mir nur nicht absolut sicher.

      Antworten

Kommentieren