Rundblick-Unna » 6Jährige in Hemer auf dem Schulweg angegriffen

6Jährige in Hemer auf dem Schulweg angegriffen

In Hemer ist heute Morgen ein 6-jähriges Mädchen auf dem Schulweg von einem Jugendlichen angegriffen und bedroht worden. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen.

Der Junge stieß die Kleine, die um 7.30 Uhr auf dem Weg zur Schule war,  ohne bislang erkennbaren Grund zu Boden. Anschließend stieß er Drohungen gegen das Kind aus und entfernte sich. Eine Passantin hörte zum Glück die Hilferufe des kleinen Mädchens und kümmerte sich um die 6Jährige.

Der Jugendliche soll etwa 12-16 Jahre alt und circa 160 Zentimeter groß gewesen sein. Er soll zur Tatzeit dunkle Kleidung sowie eine graue Stoffmütze getragen haben. Auf dem Rücken habe er einen dunklen Rucksack mitgeführt.

Das kleine Mädchen blieb unverletzt. Die Polizei Iserlohn hat die Ermittlungen wegen versuchter Körperverletzung und Bedrohung aufgenommen. Das Kind war auf dem Weg zur Wulfertschule (An der Steinert). Der Angriff durch den Jugendlichen geschah auf dem Hademareplatz im Bereich Hauptstraße.

Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann Angaben zur Identität des Täters machen? Zeugen werden gebeten, sich unter 02371/9199-0 bei der Polizei Iserlohn zu melden.

Kommentare (35)

  • Anja Seißer via Facebook

    |

    Wo führt das eigentlich alles noch hin???!! Hoffe die kleine verarbeitet das geschehene ganz schnell

    Antworten

  • Rene Decker via Facebook

    |

    hmm,gleich 2mal hemer heute?

    Antworten

  • Nicole Oeste via Facebook

    |

    Erinnert an den Fall im Bornekamp

    Antworten

  • Nesrin Salem Ibrahim via Facebook

    |

    Das gleiche War mit mein tochter 8 yahre alt ..aber ist nichts passiert weil mein nefe hinter her War ..der yunge ist ab gehauen

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      :-( Ach du liebe Zeit, Nesrin Salem Ibrahim, wo und wann war das? Habt ihr es angezeigt?

      Antworten

    • Ines Petzold via Facebook

      |

      Ja geht zur Polizei und melden!!!!!

      Antworten

    • Nesrin Salem Ibrahim via Facebook

      |

      Das War gestern um 1 .30 nach die schule .in die hähe von Markt plazt in bönen .Anzeige habe ich nich gemacht .der yunge ist auch zwichen 13 und 16

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Nesrin Salem Ibrahim – bitte geh zur Polizei und zeige das an! Das ist sehr wichtig.

      Antworten

    • Sven Arnt via Facebook

      |

      Nesrin Salem Ibrahim absolut, dass kann ich nur unterstützen, ab 14 ist er strafmündig und davor sind Maßnahmen über das Jugendamt etc. möglich. Das sollte in jedem Fall aktenkundig werden. Nur keine Scheu! Das kann im Übrigen helfen weitere Taten und Schlimmeres zu verhindern. Vielleicht auch einfach den zuständigen Bezirksbeamten ansprechen.

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Sven Arnt und Ines Petzold: Danke euch beiden, wir konnten Nesrin überzeugen, zur Polizei zu gehen. :-)

      Antworten

    • Ines Petzold via Facebook

      |

      Rundblick Unna na zum Glück!!!

      Antworten

    • Ines Petzold via Facebook

      |

      Nesrin Salem Ibrahim durch die Anzeige beschützt du auch deine Tochter und andere Kinder vor weiteren Attacken, wenn die Polizei den Jungen fasst. Umso mehr kann ihm auch nachgewiesen werden, wenn er geschnappt wird. Vielleicht habt ihr auch einen entscheidenden Hinweis geben koennen, den die Polizei bisher nicht wusste. Wer weiss auf welche Gedanken der Junge noch kommt!
      Hoffe deine Tochter kommt ueber den Schreck und die Angst hinweg!!!

      Antworten

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Na ja, bevor wir uns hier zu irgendwelchen Verdächtigungen un Vorurteilen hingeben, sollte erstmal klargestellt werden, was da wirklich passiert ist. Wenn es sich wirklich um ein sexuelles Angehen geht, sind alle Entüstungen zurecht. Aus meiner eigen Schulzeit weiss ich jedoch noch, dass wir uns da schonmal des Öfteren gehauen haben, ohne dass das irgendwelches Aufsehen erregt hätte. Andererseits war es da nie so, dass ein ein 12-jähriger eine 6-Jährige verhauen hätte. Also erstmal abwarten, was da wirklich passiert ist.

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Sie ist umgeworfen und beschimpft worden, Helmut Brune, das hat sie erzählt, von begrapschen steht da nichts.

      Antworten

    • Andreas Stock via Facebook

      |

      Na,ja…..ist aber schon eine andere Qualität, 6 Jahre Mädchen vs jugendlicher junge.
      Das gab es hoffentlich weder früher noch heute oft…..

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Wir verstehen die Diskussion gerade nicht. Ein Jugendlicher greift ein kleines Mädchen an und bedroht es. Das geht nicht! Punkt.

      Antworten

    • Helmut Brune via Facebook

      |

      Das das absolut nicht geht, möge Deutlich sein. Schon gar nicht, wenn die Agression nur von dem Jungen ausging.

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Dann verstehen wir deinen Eingangskommentar nicht, Helmut. Von irgendwas Sexuellem ist in dem Bericht mit keinem Wort die Rede.

      Antworten

    • Helmut Brune via Facebook

      |

      Das meinte ich auch nicht so. Ich meinte es so, dass, wenn solche Dinge irgenwo passiert sind, was ich aufs Schärfste verurteile, alle folgenden Vorfälle in den Medien breit ausgemessen werden. Das schlechteste Beispiel dafür ist natürlich die Bild. Ich nehme Rundblick Unna zu Seriös, als dass ich es zur Sensationspresse rechne. Die Sensationspresse hat ja meiner Meinung nach auch einen negativen Einfluss auf die allgemeine Meinungsbildung.

      Antworten

  • Heike Lohrmann via Facebook

    |

    Ab ins KINDERHEIM WAS GESCHLOSSEN IST

    Antworten

  • Herta Heinert via Facebook

    |

    Unfassbar, die Aggressionen der Jugendlichen (nicht alle) sind schon crass und bei 16 jährigen greift wohl kaum noch ein Kinderheim

    Antworten

  • Karin Peltzer via Facebook

    |

    Unglaublich ?da fehlen einem einfach nur die Worte??

    Antworten

  • HansDampf

    |

    Wie ich gerade woanders gelesen habe, darf sich Unna nun wohl auch auf die zusätzliche Aufnahme von Flüchtlingen einstellen… und das trotz der erweiterten Aufnahmekapazitäten in der Landesstelle 😉 sprich, jetzt geht es erst richtig los hier.

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Hans Dampf, dass sich Unna darauf einstellen muss, wurde von Bürgermeister Kolter schon im Dezember offen kommuniziert; bisher werden die Kapazitäten in der Landesstelle noch dem Kontigent der Stadt gegengerechnet, doch der BM warnte schon Ende letzten Jahres vor, dass sich das möglicherweise ändern könne. Man hat daher bereits im alten Jahr eine Arbeitsgruppe im Rathaus gegründet, die Unterbringungsmöglichkeiten sondiert.

      Antworten

    • Heike Lohrmann via Facebook

      |

      Wieso haben doch schon in USA MASSEN genügend drin ist doch schon lange

      Antworten

    • Heike Lohrmann via Facebook

      |

  • Tanni Krause via Facebook

    |

    Da sollten die Eltern dem Halbstarken mal gehörig den Arsch versohlen ?

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Wir haben ein Update. Ein Jugendlicher wurde ermittelt. „Den Ermittlern der Polizei gelang es am heutigen Mittag, 05.02, einen 15-jährigen Hemeraner als Tatverdächtigen der Körperverletzung zum Nachteil der 6-Jährigen vom gestrigen Donnerstagmorgen zu ermitteln. Die Motivlage des Hemeraner Schülers ist bis dato unbekannt. Die Anschlussermittlungen wurden aufgenommen.“ Quelle Blaulichtportal Kreispolizeibehörde MK.

    Antworten

Kommentieren